Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Top-Sechs für Spies auf neuer Strecke

Top-Sechs für Spies auf neuer Strecke

Der Monster Yamaha Tech 3 Fahrer zeigte eine beeindruckende Vorstellung beim Gran Premi Aperol de Catalunya, war aber selbst nicht zufrieden.

Ben Spies freute sich über den sechsten Platz im Rennen, doch der Amerikaner zeigte sich frustriert über den Gripmangel im Rennen. Mit mehr Grip, meint er, hätte das Ergebnis noch besser sein können. Der Rookie, der zur Zeit auf Rang acht in der Gesamtwertung liegt, startete aus der zweiten Reihe.

“Ich bin nicht wirklich zufrieden”, sagte er. “In den ersten zehn Runden ging es nicht besonders gut und das war schon am letzten Wochenende so. Als alle anderen langsam Probleme bekamen und weit raus kamen, waren sie dann im selben Zustand wie ich und erst ab da war es ausgeglichen und ich konnte ein paar überholen. Es war nicht einfach, denn wir konnten nicht direkt überholen, wir mussten warten, bis jemand einen Fehler machte, das ist einfach frustrierend, denn ich glaube Colin und ich fahren wirklich mit vollem Einsatz.”

Er sagte weiter: “Der sechste Platz auf einer mir unbekannten Strecke ist gut. Die letzten Runden des Rennens liefen auch gut, wir hätten eine Runde mehr gebraucht, dann hätte ich Bautista auch noch bekommen können.”

Der Sachsenring wird die nächste Herausforderung für Spies, dort will er weiter Druck machen und wieder gute Punkte holen.

“Wir werden auch beim kommenden Rennen versuchen fehlerfrei ins Wochenende zu starten, darin bin ich bislang ganz gut. Dann heißt es wieder 100% geben. Es ist noch eine lange Saison, bislang lief es ganz gut.”

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMI APEROL DE CATALUNYA, Ben Spies, Monster Yamaha Tech 3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›