Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Traumsieg für Takahashi

Traumsieg für Takahashi

Der Tech 3 Racing Fahrer konnte für sich und sein Team in Katalonien den ersten Moto2 Sieg holen.

Yuki Takahashi holte am vergangenen Sonntag seinen ersten Sieg sein 2006 (250cc Deutschland) ein besonderer Moment für den Japaner und sein Team. Er gewann das turbulente Rennen beim Gran Premi Aperol de Catalunya in Montmeló.

Gestartet war er von Platz zwei und der 25-Jährige vermied Ärger in den ersten Runden und bereitete sich damit die besten Chancen auf ein gutes Rennen.

“Ich hatte Glück in der ersten Reihe zu stehen, denn dadurch konnte ich den großen Unfall dahinter ausweichen”, sagte Takahashi. “Ich hatte in den ersten Runden keinen besonders guten Speed, aber mit mehr Runden hatte ich mehr Vertrauen in die Front und konnte Lüthi und Simon überholen. Die Maschine hat fantastisch funktioniert, vor allem aus der letzten Kurve raus, damit konnte ich gut überholen.”

Andrea Iannone hatte Takahashi zu Beginn des Rennens unter gelb überholt und bekam dafür eine entsprechende Strafe. Dadurch fiel der Italiener zurück und der Tech 3 Mann ging an die Spitze.

“Ich habe versucht an Iannone dran zu bleiben, aber das war so schwer. Er ist sehr schnell gefahren und ich wusste nicht, dass er eine Strafe bekommen würde”, sagte Takahashi. “Auf meiner Tafel stand P1 obwohl ich doch nur Zweiter war, das war verwirrend. Aber als ich gesehen habe, dass er in die Boxengasse abbog, habe ich verstanden was los war. Ich hatte die Tafel die seine Strafe anzeigte gesehen. Danach war es schwer sich weiter zu konzentrieren, denn Iannone war ein guter Maßstab. Dann bin ich mein Rennen gefahren und konnte gewinnen, das war unglaublich.”

Takahashi konnte in Jerez bereits Vierter werden, gab aber zu das der Sieg von Barcelona sehr überraschend kam.

“Ich bin ein bisschen sprachlos, denn ich hatte zwar erwartet auf das Podium zu kommen, aber sicher nicht mit dem Sieg gerechnet, das ist wie ein Traum für mich. Ich kann meinem Team gar nicht genug danken, Tech 3 ist wie eine Familie und alle arbeiten unglaublich hart. Sie beweisen immer wieder sehr viel Leidenschaft für das Racing, der Sieg fühlt sich ganz besonders an, weil wir diese Maschine selbst und gemeinsam entwickelt haben.”

Tags:
Moto2, 2010, GRAN PREMI APEROL DE CATALUNYA, Yuki Takahashi, Tech 3 Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›