Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nächster Stopp für die Moto2: Assen

Nächster Stopp für die Moto2: Assen

Die neue Moto2-Klasse ist bereit für die TIM TT Assen. Hinter dem WM-Führenden Toni Elias entbrennt ein spannender Kampf um die Positionen.

Toni Elias sah seine WM-Führung nach seinem zehnten Platz in Silverstone auf 15 Punkte schmelzen. Bei der TIM TT Assen kehrt der Gresini Racing Moto2 Fahrer an den Ort seines ersten GP-Sieges zurück - diesen holte er 2001 in der 125er Klasse.

Der Kampf um die Plätze hinter Elias wird derweil immer interessanter. Mit seinem zweiten Platz in Silverstone katapultierte sich Tom Lüthi (Interwetten Moriwaki Moto2) auf den dritten Platz der Gesamtwertung. Sein zweiter Podestplatz des Jahres war sein bestes Ergebnis seit dem 250er Rennen in Assen 2008. Jetzt greift er auf der niederländischen Strecke nach einem weiteren Erfolgserlebnis. Noch liegt er sieben Punkte hinter dem WM-Zweiten Shoya Tomizawa (Technomag-CIP). Der Japaner sammelte in Großbritannien als Sechster wichtige WM-Punkte. Sein bisher einziges Rennen in Assen bestritt er im letzten Jahr. Damals stürzte er in der ersten Runde des 250er Rennens.

Julián Simón (Mapfre Aspar) kam in Silverstone zum zweiten Mal in dieser Saison aufs Podium und verbesserte sich damit auf den vierten Gesamtrang. Er liegt mit 51 Punkten gleichauf mit Simone Corsi (JiR Moto2), der in Silverstone nicht ins Ziel kam. Simon und Sergio Gadea - der Tenerif 40 Pons Fahrer liegt nur vier Punkte dahinter auf Platz sechs - belegten im letzten Jahr die ersten beiden Plätze im 125er Rennen in Assen. Gadea gewann dabei sein einziges Saisonrennen.

Jules Cluzel (Forward Racing) sicherte sich in Großbritannien seinen ersten Karriere-Erfolg und stieg damit auf Platz sieben in der WM auf. In Assen hat er bei seinen vier Anläufen jedoch noch nie gepunktet. Ein Sieg in den Niederlanden würde Cluzel zum ersten Franzosen seit Arnaud Vincent in der 125er Klasse im Jahr 2002 machen, der back-to-back-Siege einfahren konnte. Vincent gewann in jenem Jahr den Titel.

Andrea Iannone (Fimmco Speed Up) und Alex Debón (Aeroport de Castello-Ajo) belegen derzeit Top-10-Plätze. Beide konnten in Silverstone punkten. Nur vier Tage danach gehen die Fahrer im Freien Training der Moto2 bei der TIM TT Assen wieder auf die Strecke. Das Training beginnt um 15:10 Uhr Ortszeit am Donnerstag.

Tags:
Moto2, 2010, TIM TT ASSEN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›