Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Iannone auf dem Weg zur Pole

Iannone auf dem Weg zur Pole

Der Italiener vom Fimmco Speed Up Team war der Schnellste im zweiten Training der Moto2, vor Simón, Abraham und Corsi.

Andrea Iannone setzte sich erneut an die Spitze des Moto2 Feldes beim eni Motorrad Grand Prix Deutschland am Samstag. Der Italiener, der für die letzten beiden Rennen die Pole holen konnte, fuhr eine Bestzeit von 1:25.853 auf dem Sachsenring.

Damit lag der Fimmco Speed Up Fahrer vor Julián Simón (Mapfre Aspar) und Karel Abraham (Cardion AB Motoracing), die ebenfalls noch unter die 1:26er Marke kamen. Beide lagen innerhalb von 0.106s hinter der Topzeit.

Die Italiener hatten am Sachsenring das Sagen, denn Simone Corsi (JiR Moto2) und Raffaele De Rosa (Tech3 Racing) folgten. Damian Cudlin glänzte erneut als Ersatzfahrer für Axel Pons und kam für Tenerife 40 Pons auf Rang sechs.

Unter die ersten Zehn kamen außerdem Alex Baldolini (Caretta Technology Race Dept), Alex Debón (Aeroport de Castelló-Ajo), Roberto Rolfo (Italtrans STR) und Yonny Hernández (Blusens-STX).

Einen Sturz gab es im Training durch Lukas Pesek (Matteoni CP Racing) der ohne Verletzungen davon kam, während Scott Redding (Marc VDS Racing Team), Robertino Pietri (Italtrans STR), Shoya Tomizawa (Technomag-CIP) und Iannone durch das Kiesbett mussten, allerdings ohne Folgen.

Tags:
Moto2, 2010, eni MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›