Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dritter Sieg für Elias 2010

Dritter Sieg für Elias 2010

Der Führende der Moto2-Wertung konnte sich auch den Sieg beim eni Motorrad Grand Prix Deutschland holen, vor Andrea Iannone und Roberto Rolfo und hat nun einen Vorsprung von 42 Punkten.

Toni Elías holte sich den dritten Saisonsieg beim Rennen auf dem Sachsenring, der Gresini Racing Fahrer baute damit auch seine Führung in der Gesamtwertung aus.

In der ersten Runde stürzten bereits Raffaele De Rosa (Tech 3 Racing), Héctor Faubel (Marc VDS Racing Team), Ricky Cardús (Maquinza-SAG Team), Joan Olivé (Jack&Jones by Antonio Banderas) und Lukas Pesek (Matteoni CP Racing), fast wie erwartet aufgrund des engen ersten Streckenabschnitts. Das Fimmco Speed Up Duo Gabor Talmacsi und Iannone, sowi Julian Simon (Mapfre Aspar) konnten derweil alle Probleme vermeiden und an der Spitze weg fahren.

Der nächste Sturz kam durch Yuki Takahashi (Tech 3 Racing) und kurz darauf erwischte es auch Simon, der wegrutschte. Lokalmatador Arne Tode (Racing Team Germany), der sich für Platz zwei qualifizieren konnte, Alex Debón (Aeroport de Castelló-Ajo) und Sergio Gadea (Tenerife 40 Pons) stürzten ebenfalls. Thomas Lüthi (Interwetten Moriwaki Racing) folgte kurze Zeit später.

Elf Runden vor Rennende hatte Elias deutlich auf Iannone an der Spitze aufgeholt und seine verlorenen Plätze vom Start wieder gut gemacht. Er konnte Talmacsi hinter sich lassen, dessen Reifen stark nachließen und auch Simone Corsi (JiR Moto2). Das Rennen des Italieners endete in der 20. Runde als ihm ebenfalls die Maschine in Turn 12 wegrutschte.

Elias holte mit großen Schritten auf den Führenden Iannone auf und sechs Runden vor Schluss übernahm er die Führung im Rennen. Roberto Rolfo (Italtrans STR) konnte derweil ebenfalls Punkte gut machen, während Talmacsi weiter zurück fiel.

Ein weiteres Duell entwickelte sich zwischen Rolfo und Fonsi Nieto (G22 Holiday Gym), das am Ende der Italiener für sich entscheiden konnte. Elias siegte 3.297s vor Iannone.

Nieto kam auf Vier, vor Karel Abraham (Cardion AB Motoracing) und Talmacsi. Ein gutes Rennen zeigte auch Damian Cudlin für das Tenerife 40 Pons, der Australier kam auf sieben.

Elías führt nun mit 136 Punkten, 42 Zähler vor Lüthi, der heute ausfiel. Iannone folgt aus drei und hat nur noch vier Punkte Rückstand auf den Schweizer.

Tags:
Moto2, 2010, eni MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›