Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

'Sicherer Zweiter' und die WM im Kopf für Lorenzo

'Sicherer Zweiter' und die WM im Kopf für Lorenzo

Der Fiat Yamaha Fahrer hat auch nach dem zweiten Platz auf dem Sachsenring weiter einen angenehmen Vorsprung in der WM-Wertung.

Jorge Lorenzo setzte seine bislang hervorragende Serie in dieser Saison weiter fort und holte sich beim Rennen auf dem Sachsenring den zweiten Platz. Damit behält er weiter seine WM-Führung.

Der Fiat Yamaha Fahrer kämpfte gegen Dani Pedrosa um den Rennsieg, sowohl vor, als auch nach dem Rennabbruch. Loreno entschied sich am Ende für die sichere Variante und gab sich mit einem sicheren zweiten Platz zufrieden.

"Es ist immer schwer wenn es einen Rennabbruch gibt, ich glaube im zweiten Rennen bin ich nicht so gut gefahren”, sagte Lorenzo, der nun 47 Punkte Vorsprung auf Pedrosa hat. “Dani ist sehr, sehr stark gefahren und ich musste am Limit fahren, um vorn zu bleiben. Als er an mir vorbei gegangen ist, habe ich eine Zeit lang versucht dran zu bleiben, aber das war sehr riskant. Er war um einiges schneller, das Sicherste war also, die 20 Punkte mit zu nehmen.”

Es war ein weiteres starkes Rennen von Lorenzo, doch die Strecke bleibt damit weiter eine von Vier, auf der er noch keinen Sieg holen konnte. "Ich bin soweit zufrieden, denn ich mag diese Strecke nicht wirklich. Jetzt geht es nach Laguna und ich freue mich darauf.”

Tags:
MotoGP, 2010, eni MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›