Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

De Angelis mit Freude über Rückkehr

De Angelis mit Freude über Rückkehr

Der San Marinese feierte am Sachsenring seine Rückkehr in die MotoGP, als Ersatzfahrer für Hiroshi Aoyama vom Interwetten Honda MotoGP Team.

Alex de Angelis zeigte sich hoch erfreut über seine Rückkehr in die MotoGP Klasse beim eni Motorrad Grand Prix Deutschland, wo er Zwölfter werden konnte. Er ersetzt den noch verletzten Hiroshi Aoyama.

Der Mann aus San Marino fährt in dieser Saison eigentlich in der Moto2, doch fragte Interwetten Honda MotoGP Team für den Sachsenring nach einen Ersatzfahrer und man konnte sich einigen. Damit stand einer Rückkehr auf die 800cc nichts mehr im Wege.

“Das war ein gutes Rennen für mich, denn das erste MotoGP Rennen in diesem Jahr”, sagte er. “Ich hatte viel Spaß mit Loris (Capirossi) im letzten Teil des Rennens. Ich war zwar Letzter, aber im nächsten Rennen wird es sicher schon besser.”

Im Ausblick auf das Rennen in Laguna Seca, wo De Angelis hofft sich mit der RC212V weiter verbessern zu können, sagte er:

“Ich bin zufrieden, denn ich habe jetzt einige Daten mit denen ich beim kommenden Rennen arbeiten kann. Das Ziel ist in Brünn in einer guten Form zu sein, dort können wir dann auch den Testtag sicher gut nutzen und einige Lösungen für die Maschine heraus arbeiten.”

Tags:
MotoGP, 2010, eni MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Alex de Angelis, Interwetten Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›