Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Mission: Podium für Team Rossi

Mission: Podium für Team Rossi

Der Fiat Yamaha Team Manager des Italieners, Davide Brivio, hat ein Top Drei-Finish zum Ziel für Laguna Seca erklärt, nachdem man in Deutschland am letzten Wochenende so vielversprechend zurückkehren konnte.

Valentino Rossi erholt sich weiter - auch wenn er schon richtig gut unterwegs gewesen ist - und dieses Wochenende steht mit dem Red Bull U.S. Grand Prix das zweite Rennen an, nachdem er von seiner Verletzungspause zurückgekehrt ist. Am Sachsenring konnte er sich letztes Wochenende mit einem vierten Rang gleich wieder fulminant zurück melden und zeigen, dass er schon wieder konkurrenzfähig ist.

Der Italiener kämpfte mit Casey Stoner um den letzten Podestplatz beim Großen Preis von Deutschland und erst in der letzten Kurve der letzten Runde wurde das entschieden. Rossi sagte: "Ich war so glücklich, auf dem Sachsenring zurückzukommen und gleich wieder um das Podium kämpfen zu können. Und auch wenn ich es knapp verpasste, war das mehr, als wir uns erhoffen konnten."

"Ich habe immer noch Schmerzen in meinem Bein, aber ich werde jeden Tag stärker und ich hoffe, dass ich diese Woche einmal mehr in besserer Verfassung bin und dass ich versuchen kann, mich etwas mehr zu verbessern. Laguna ist anders, als irgendwo anders wo wir fahren, aber es macht immer extrem viel Spaß dort zu fahren und in den letzten zwei Jahren hatte ich großartige Rennen dort", fügte der 31-jährige an, der in 2008 in Laguna gewinnen konnte und letztes Jahr Zweiter wurde.

Der Team Manager in der Box von Rossi, Davide Brivio, sagte, dass das Ziel an diesem Wochenende ein Finish in den Top Drei ist - ein Resultat, welches eine fantastische Leistung wäre, wenn man Rossis Heilungsprozess in Betracht zieht.

"Wir kommen nach einem unglaublich spannenden Wochenende auf dem Sachsenring in die USA. Wir konnten es nicht nur genießen, dass Valentino wieder zurück ist, sondern auch sehen, wie er so kurz nach seiner Verletzung schon wieder ein so beeindruckendes Rennen fahren konnte", sagte Brivio. "Man weiß nie, was mit ihm passiert!"

Er setzte fort: "Unser Ziel ist dieses Mal das Podium, darum werden wir das im Kopf halten. Wir müssen auch ein paar Bereiche unseres Motorrades verbessern, denn unser Plan ist es, ein richtig gutes Saisonende zu haben, wenn er zurück bei voller Fitness ist."

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›