Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Yamaha-Stars besuchen Jay Leno

Yamaha-Stars besuchen Jay Leno

Die MotoGP-Stars Jorge Lorenzo, Ben Spies und Colin Edwards waren zusammen mit den ehemaligen Weltmeistern Eddie Lawson, Kenny Roberts und Wayne Rainey zu Gast beim amerikanischen Showmaster Jay Leno.

Fiat Yamaha-Fahrer Jorge Lorenzo und die Monster Yamaha Tech 3 Piloten Ben Spies und Colin Edwards hatten vor dem Red Bull U.S. Grand Prix einen besonderen Auftritt. Sie besuchten die private Garage von Talkmaster Jey Leno, um dessen riesige Auto- und Motorradsammlung anzusehen.

Lorenzo war zuvor schon Gast bei der Aufnahme von Lenos "The Tonight Show" und war danach zusammen mit seinen MotoGP-Kollegen und den Legenden Eddie Lwason, Kenny Roberts und Wayne Rainey zu Gast bei Leno, der ihnen seine private Sammlung von mehr als 200 Autosn und Motorrädern zeigte.

Die Amerikaner Spies und Edwards brachten auch einige Familienmitglieder mit. Der Rookie wünschte sich seinen zweiten Podestplatz der Saison vor seinen heimischen Fans in Laguna Seca. Edwards hofft hingegen, dass die verlangten Updates an seiner YZR-M1 Maschine ihm bei seinem Heimrennen helfen. WM-Spitzenreiter Lorenzo hat sich ein gutes Ergebnis vorgenommen. In den letzten beiden Jahren stürzte er auf dieser Strecke.

Leno erhielt ein Yamaha-Superbike und einen von Troy Lee designten Helm, der die Designs von Lorenzo, Spies und Edwards mit jenen von Lawson, Rainey und Roberts vereint. Zudem bekam er eine Alpinestars-Lederkombi. Im Gegenzug waren die Fahrer von der Sammlung des Showmasters beeindruckt.

Zum Abschluss genossen alle Teilnehmer ein von Yamaha organsiertes Abendessen in Lenos Garage.

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Colin Edwards, Wayne Rainey, Kenny Roberts, Jorge Lorenzo, Ben Spies, Eddie Lawson, Monster Yamaha Tech 3, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›