Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Guter Start für Lorenzo

Guter Start für Lorenzo

Der Fiat Yamaha Fahrer zeigte sich zufrieden mit dem ersten Training beim Red Bull U.S. Grand Prix, er kam auf Rang zwei.

Jorge Lorenzo zeigte auch im ersten Training von Laguna Seca weiter eine hervorragende Form, auch wenn er sich Casey Stoner am Ende geschlagen geben musste. Der WM-Führende erzielte eine Zeit unter 1:22.

Mit seiner Runde von 1:21.932 lag er 0.233s hinter Rivale Stoner. Der Spanier hatte keinerlei Probleme zu beklagen und konnte konstant schnelle Rundenzeiten fahren.

"Es war ein gutes erstes Training, alles hat gleich gepasst. Wir hatten keine größeren Probleme und ich konnte von Beginn an vorn mitfahren”, sagte der 23-Jährige. “Es sieht so aus, als ob Casey hier extrem stark unterwegs ist, es wird nicht einfach ihn abzufangen.”

Lorenzo erklärte zur Arbeit, die ihm noch am Samstag erwarten wird, bevor es in die Qualifikation geht.

”Ich denke für müssen noch ein paar Kleinigkeiten ändern, was meinen Fahrstil betrifft – nicht so sehr am Setup. Hoffentlich finden wir damit noch ein paar Zehntel. Es kann sich noch vieles ändern, ich hoffe wir können uns morgen verbessern."

Lorenzos Team Manager Wilco Zeelenberg hat auch ein paar kleine Änderungen für die M1 im Sinne.

"Wir müssen die Balance zwischen Front und Heck noch verbessern, wir wissen aber, dass das sehr schwierig ist auf dieser Strecke, mit der Corkscrew. Der zweite Platz ist ein guter Anfang wir liegen nur ein paar Zehntel dahinter. Wir werden versuchen uns morgen noch zu verbessern.”

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›