Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Laguna eine größere Herausforderung für Rossi

Laguna eine größere Herausforderung für Rossi

Nach dem ersten Training zum Red Bull U.S. Grand Prix lag der Italiener auf Rang sechs, die Strecke verursachte einige mehr Schmerzen, als zuletzt der Sachsenring.

Valentino Rossi gab zu, dass ihm das erste Training zum Red Bull U.S. Grand Prix ein paar mehr Schwierigkeiten bereitete, als am vergangenen Wochenende der Sachsenring. Der Fiat Yamaha Fahrer kam am Freitag auf Rang sechs in Laguna Seca und hatte fast eine Sekunde Rückstand auf den Tagesschnellsten Casey Stoner. Bein und Schulter bereiteten ihm Schmerzen.

"Diese Strecke ist anstrengender als der Sachsenring und ich habe mehr Schmerzen hier, besonders im Knöchel, aber auch in der Schulter, beim Anbremsen von Corkscrew”, erklärte der 31-Jährige, der 2008 in Laguna gewinnen konnte. “Abgesehen davon denke ich, können wir morgen besser fahren.”

Über die technischen Aspekte sagte Rossi: “Wir haben noch nicht alles perfekt aufgestellt, da ist noch Luft nach oben auf dieser Strecke. Wenn wir ein paar Runden mehr gehabt hätten, dann hätten wir auch weiter vorn stehen können. Wir haben die harten Reifen verwendet, aber vielleicht war die Strecke zu schmutzig dafür. Morgen werden wir mit den weichen Reifen fahren.”

Rossi sagte zur speziellen Lackierung die Yamaha für den Fiat 500 an diesem Wochenende fährt.

“Ich mag die Sonderlackierung, sie ist anders. Ich habe morgen auch einen passenden Helm dazu.”

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›