Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner will nicht nachlassen

Stoner will nicht nachlassen

Der Ducati Team Fahrer legte beim ersten Training zum Red Bull U.S. Grand Prix die schnellste Zeit hin, doch das Wochenende hat erst begonnen.

Casey Stoner konnte in Laguna Seca sofort schnelle Rundenzeiten hinlegen und setzte eine Bestzeit von 1:21.699. Damit war er nur zwei Tausendstel langsamer, als die Polezeit von Jorge Lorenzo aus dem Jahr 2009. Zudem verpasste er seinen eigenen Streckenrekord von 2008 nur um zwei Zehntel.

Stoner war mit dem Auftakt in Laguna durchaus zufrieden, erklärte aber auch welche Aufgaben noch vor dem Team liegen.

“Wir haben heute ein paar verschiedene Dinge ausprobiert, denn wir müssen noch ein besseres Gefühl für die Front finden”, sagte er. “Außerdem müssen wir das Bremsen noch anpassen, denn es gibt hier einige mehr Unebenheiten, als letztes Jahr.”

Der 24-Jährige will sicher stellen, dass er auch die kommenden Tage an der Spitze dabei ist und Top-Speed gehen kann, um die Chance auf den ersten Saisonsieg zu wahren.

”Insgesamt müssen wir zufrieden sein, denn Setup und Pace stimmen im Moment, aber wir müssen morgen auch so weiter machen. Bei vielen Rennen in dieser Saison waren wir freitags schnell und dann konnten wir uns nicht weiter verbessern und die anderen haben uns abgehängt. Ich will sicher stellen, dass das nicht auch hier passiert. Ich wäre gern der Erste im Ziel am Sonntag.”

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Casey Stoner, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›