Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso vom Abstand zum Podest frustriert

Dovizioso vom Abstand zum Podest frustriert

Der Repsol Honda Pilot wurde in Laguna Seca weniger als eine Sekunde hinter Platz drei Vierter.

Für Andrea Dovizioso war das fünfte Podest der Saison 2010 beim Red Bull U.S. Grand Prix am Sonntag zum greifen nahe, doch der wiedererstarkte Valentino Rossi ließ ihm keine Chance. Damit musste der Repsol Honda Pilot enttäuscht den vierten Platz hinnehmen.

"Ich kann mit diesem Ergebnis nicht zufrieden sein, den das Podest war nahe", erklärte der 24-Jährige. "Ich machte innen einen guten Start, war in Kurve eins aber ein wenig eingeklemmt und verlor Plätze. Ich wollte mit der Spitze wegkommen, aber in den ersten drei Runden verlor ich Zeit hinter Spies und dadurch auch den Kontakt zu den Führenden."

Dovizioso sagte, dass seine Pace in der Mitte des Rennens besser wurde, es aber nicht genügte, um Rossi hinter sich zu halten, der fünf Runden vor Schluss überholte. "Ich fuhr mit einer Pace von 1:22.5 und in der Mitte des Rennens lief es gut, aber in den letzten Runden wurde Valentino schneller und ich konnte keine niedrige 1:22er-Pace fahren so wie er. Als er an mir vorbeiging, tat ich alles Erdenkliche, um ihn wieder zu kriegen, aber ich war nicht schnell genug - vor allem in Sektor drei und vier", erklärte er.

"Ich hatte auf der Bremse nicht genug Leistung, um ein Manöver zu machen - also kam ich nicht wieder vorbei. Das Ergebnis ist nicht das, was wir wollten und deswegen müssen wir weiter hart arbeiten, damit wir um Siege mitfahren können - das ist das Ziel."

Dovizioso behielt mit 115 eingefahrenen Punkten Platz drei in der WM, er liegt 23 Zähler hinter Teamkollege Dani Pedrosa.

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Andrea Dovizioso, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›