Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo 'am Limit' bis zum Pedrosa Sturz

Lorenzo 'am Limit' bis zum Pedrosa Sturz

Der Sieger des Rennens in Laguna Seca gab zu, dass er in den ersten Runden mit der Fiat Yamaha M1 am Limit fahren musste , um an seinem Landsmann dran bleiben zu können.

Jorge Lorenzo konnte seine WM-Führung vor der Sommerpause auf 72 Punkte ausbauen. Er holte sich den sechsten Saisonsieg beim Red Bull U.S. Grand Prix.

Der Fiat Yamaha Fahrer, der von der Pole aus startete musste bis zur elften Runde hinter Dani Pedrosa herjagen, der beim Start die Führung übernehmen konnte. Dann crashte der Rivale und machte das Rennen leichter für Lorenzo. Es war der erste Sieg in Laguna für den 23-Jährigen und er bislang alle Rennen in den Top-2 beenden.

“Ich bin heute gut gefahren, und am Limit. Der Start ging gut, aber dennoch sind viele Fahrer an mir außen vorbei gekommen als es in die erste Kurve ging. Ich musste einiges Risiko gehen, um an Spies vorbei zu kommen. Stoner hat einen Fehler gemacht, also konnte ich vorbei gehen.. es war nicht der beste Start der Saison”, sagte Lorenzo.

“Dani war beeindruckend und er hat viel Druck gemacht, ich wusste, dass er vielleicht stürzen könnte. Das passierte dann auch, danach war es um einiges leichter.”

Trotz des durchaus komfortablen Vorsprungs in der Gesamtwertung zur Halbzeit der Saison verhält sich Lorenzo nicht selbstgefällig.

“Wir haben eine gute Führung in der Wertung, damit ist es leichter als noch vor diesem Rennen, aber es ist nicht das erste Mal, dass ein Fahrer einen großen Vorsprung hat”, sagte er.

Lorenzo will sich in den nächsten Wochen zuerst einmal von den anstrengenden Rennen erholen, bevor es nach Brünn geht wo er schon mit der 125cc und 250cc Erfolge feiern konnte.

“Erst einmal mache ich Urlaub und entspanne mich ein wenig, wir hatten jetzt viele Rennen hinter einander. Danach fangen wir an über Brünn nach zu denken, ich liebe diese Strecke.”

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›