Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kallio auf dem Weg zurück in die Erfolgspur

Kallio auf dem Weg zurück in die Erfolgspur

Der Pramac Racing Fahrer erzielte beim neunten Lauf der MotoGP-Saison endlich wieder ein Top-10 Ergebnis beim Red Bull U.S. Grand Prix und hat Hoffnung auf den Wendepunkt zum Positiven.

Mika Kallio erlebte bislang eine äußerst schwierige Saison 2010 doch am Sonntag gab der Finne ein kleines Minicomeback und fuhr in Laguna Seca auf Rang neun. Damit bewies er nicht nur sein Talent, sondern auch, dass er vielleicht doch noch die Wende zum Positiven schaffen kann.

Der Pramac Racing Fahrer legte vor allem in Jerez ein beeindruckendes Rennen hin, wo er von Platz 17 auf sieben nach vorn fuhr. Doch danach zog er sich in Le Mans erst eine Schulterverletzung zu und hatte seither zu kämpfen gute Resultate zu holen.

Doch in Laguna Seca konnte sich Kallio von Platz 15 auf Rang neun verbessern, er schlug Loris Capirossi auf der Ziellinie um 0.001s und zeigte sich fest entschlossen seine Fehler aus den Trainings wieder gut zu machen, als er zweimal stürzte.

“Ich denke jetzt sind wir wieder mehr in der Richtung unterwegs, die wir eigentlich erwartet hatten”, sagte Kallio. “Wie man gesehen hat war die Qualifikation nicht besonders gut, denn ich bin gestürzt, habe Fehler gemacht und darüber habe ich mich sehr geärgert. Aber der Start im Rennen war gut und ich konnte ein paar Plätze gut machen und konnte vor ein paar Leuten bleiben, die schneller waren als ich und auch den anderen folgen. Das war gut für mich, denn so konnte ich lernen, welche Linie ich fahren muss, das hat mir im Rennen geholfen.”

Kallio sieht im Ergebnis eine gute Grundlage für weitere gute Resultate die nun nach der Sommerpause folgen sollen. Doch einfach wird es nicht.

“Ich bin schon etwas enttäuscht, denn wir sind noch zu weit weg von den Leuten die vor uns sind. Mein Gefühl mit der Maschine ist nicht so gut und ich habe nicht so viel Vertrauen, nicht so wie ich es gern hätte um Druck zu machen und immer am Limit zu fahren.”

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Mika Kallio, Pramac Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›