Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dani Pedrosa besucht Honda Racing Schule in Indonesien

Dani Pedrosa besucht Honda Racing Schule in Indonesien

Der Repsol Honda-Fahrer verbrachte im Anschluss an das MotoGP-Rennen von Laguna Seca zwei Tage in Indonesien.

Der Repsol Honda Team-Fahrer Dani Pedrosa verbrachte nach dem Red Bull U.S. Grand Prix vom Sonntag zwei Tage in Indonesien und besuchte als Gast-Instruktor die Honda Racing Schule auf der Piste von Sentul. Der spanische dreifache Weltmeister stand dabei 16 glücklichen indonesischen Schülern zwischen 11 und 15 Jahren zur Seite und gab reichlich Tipps. Pedrosa fuhr auch auf einer 110cc-Honda Blade in den Farben des Repsol Honda Teams ein paar Demonstrationsrunden - eine der Maschinen, die in der Schule von Noburu Ueda, dem ehemaligen 125ccm-Grand Prix Sieger auf Honda, als Chefinstruktor benutzt werden.

"Es hat richtig Spaß gemacht, die 110cc Blade zu fahren!", sagte Pedrosa. "Natürlich hat sie ein kleines bisschen weniger Leistung als meine RC212V, aber ich denke, dass sie für die Kids sehr gut ist, um zu verstehen, wie man ein Motorrad fahren muss, um sich mit den Gängen und dem notwendigen Fahrstil vertraut zu machen." Pedrosa, der auf dem zweiten Rang der MotoGP-Weltmeisterschaft liegt, flog nach dem Rennen von Laguna Seca direkt von San Francisco aus in die indonesische Hauptstadt Jakarta und reiste dann nach Sentul, rund 40 Kilometer südlich.

Die Schüler der Honda Race Schule und mehr als 1000 enthusiastische Fans sahen Pedrosa in seinem MotoGP-Lederanzug, als er ein paar Runden auf der Kartstrecke von Sentul fuhr. Nach der Demonstration gab der Grand Prix-Star ein paar Tipps, um den jungen Fahrern etwas von seiner Erfahrung aus der Zeit abzugeben, als er noch jung war und mit dem Rennsport begann. Er sagte: "Der beste Rat, den ich euch geben kann, ist, dass ihr euren Instinkten aus dem Herzen folgen müsst und dass ihr Spaß auf dem Motorrad haben müsste. Du hast nur eine Möglichkeit im Leben, darum musst du dich immer daran erinnern und alles geben. Als ich anfing, war ich auch sehr klein, aber ich hatte sehr viel Leidenschaft." Pedrosa fuhr fort: "Ich hätte mir nie vorstellen können, dass ich in der Weltmeisterschaft fahren würde, aber ich hatte sehr viel glück, dass ich Teil eines Projektes wurde - wie ihr es jetzt seid - darum müsst ihr einfach weiter träumen und hart arbeiten, damit diese eure Träume Realität werden."

Nachdem er einige Zeit als Instruktor in der Honda Racing Schule verbracht hatte, bestätigte Pedrosa, dass er immer sehr gut mit Kindern ausgekommen war und mit ihnen sehr gut kommunizieren konnte. "Ich weiß nicht warum, aber ich fühle mich unter ihnen wohl", sagte er. "Und vielleicht, in der Zukunft, werde ich vielleicht auch an einem ähnlichen Projekt arbeiten, wie es mein Manager Alberto Puig tat, als ich im MoviStar-Cup anfing."

Es war Pedrosas erstes Mal in Indonesien und der erste offizielle Besuch eines Honda MotoGP-Fahrers in dem viert-bevölkerungsreichstem Land der Welt. Pedrosa sagte: "Ich bin sehr überrascht gewesen zu erfahren, wie viele Leute in Indonesien die MotoGP verfolgen. Sie sind sehr leidenschaftlich und extrem gut über die Meisterschaft informiert. Es ist ein schönes Land, die Leute sind freundlich und jeder sagt mir, dass ich wieder herkommen und Bali besuchen muss!"

Nach seinem Besuch in Indonesien kehre Pedrosa in die Schweiz nach Hause, um sich eine kleine Auszeit zu gönnen, bevor die MotoGP-Weltmeisterschaft am 15. August in der Tschechischen Republik weiter geht. "Ich werde etwas ausruhen, meine Familie besuchen und etwas Spaß mit meinen Freunden haben, nach dem wie so viele Rennen in einer so kurzen Zeit hatten", sagte Pedrosa. "Dann wird es Zeit für mich und das Team, um uns auf die zweite Hälfte der Saison vorzubereiten und bereit zu sein, um Rennen zu gewinnen."

Quelle: Pressemitteilung von Repsol Honda.

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›