Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Den Red Bull U.S. Grand Prix noch ein Mal erleben!

Den Red Bull U.S. Grand Prix noch ein Mal erleben!

Motogp.com bietet Ihnen einen vollen Rückblick auf die neunte Saisonstation der MotoGP-Weltmeisterschaft 2010 in Laguna Seca. Mit nur einem Klick zum besten Action-Video!

Der Halbzeitpunkt der Saison ist erreicht, die neunte von 18 Stationen des MotoGP-Kalenders 2010 ist passé. Unter der kalifornischen Sonne von Laguna Seca war die Königsklasse zu Gast und dank der Nähe zu Hollywood konnten die Stars des Motorradrennsportes auch etwas Glitzer und Glamour tanken.

Diese Chance ließen sich Jorge Lorenzo, Ben Spies und Colin Edwards nicht entgehen. Sie wurden von den MotoGP-Legenden Eddie Lawson, Kenny Roberts und Wayne Rainey als Yamaha-Fahrer der Vergangenheit begleitet, als es auf eine Reise mit dem amerikanischen TV-Moderator Jay Leno ging. Man besuchte eine beeindruckende Sammlung an Autos und Motorrädern. Gleichzeitig am Sunset Beach lernte Dani Pedrosa das Surven und nahm schließlich eine Skydiving-Stunde im Windtunnel von Red Bull.

Als der Donnestag kam, begann dann auch das wirkliche Geschäft. Noch bei der Pressekonferenze waren Lorenzo, Pedrosa und Spies von Valentino Rossi und Nicky Hayden begleitet worden. Die altbekannte Strecke von Laguna Seca wurde uns von der MotoGP-Legende Kevin Schwantz vorgestellt, der motogp.com mit auf eine Runde nahm.

Als die Action auf der Strecke begann war es Casey Stoner, der am schnellsten seinen Rhythmus finden konnte. Im ersten Training fuhr er die schnellste Zeit. Am darauffolgenden Tag übernahm Jorge Lorenzo in der zweiten Session das Szepter und Rossi präsentierte ein besonderes neues Helm-Design, um sicher zu machen, dass es ihm gut ging und dass er zurück war und ist.

Eine Reihe von Fahrern hatte da zum ersten Mal ihre Erfahrungen im berühmten Korkenzieher gesammelt und sie gaben ihre Eindrücke über diesen berüchtigten Streckenabschnitt zum Besten. Am Samstagnachmittag dann holte sich Lorenzo im Qualifying seine fünfte Poleposition des Jahres.

Pedrosa legte im Rennen am Sonntag einen seiner gewohnt guten Starts hin. Doch der Repsol Honda-Fahrer stürzte in Runde elf in Führung liegend und damit konnte Lorenzo seinen sechsten Saisonsieg feiern und damit auch die Führung in der Gesamtwertung der Meisterschaft auf 72 Punkte ausbauen. Stoner und ein wieder auflebender Rossi komplettierten das Podium. Der Australier holte sein bislang bestes Resultat in 2010 und der amtierende Weltmeister holte schon im zweiten Rennen seit seiner Rückkehr nach der Verletzungspause wieder ein Top-Drei-Resultat.

Wie immer waren auch die Paddock Girls da und auch wie immer fingen die OnBoard-Kameras die beste Action aus den ungewöhnlichsten und beeindruckendsten Perspektiven auf.

Nach dem Rennen diskutierten die drei Podestbesucher einen ereignisreichen Grand Prix in der Pressekonferenz, bevor sie in ihre dreiwöchige Sommerpause starten konnten. Dann steht die zehnte Saisonstation in Brünn auf dem Programm.

Die beste Action gibt es einfach, in dem Sie auf die Links zu den Videos klicken!

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL U.S. GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›