Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kevin Erion plant Indy Überraschung mit Hayden

Kevin Erion plant Indy Überraschung mit Hayden

Der Mann der für die Vorbereitung der Honda Moto2 Wildcards zuständig ist spricht über sein Projekt für den Red Bull Indianapolis Grand Prix im motogp.com Video Interview.

Roger Lee Hayden ersetzte in Laguna Seca den verletzten Randy de Puniet bei LCR Honda und kann sich nun gleich auf seinen Moto2 Einsatz für das Rennen in Indianapolis konzentrieren, der in fünf Wochen ausgetragen wird.

Der Mann der auf der technischen Seite in das Amerika Honda Projekt verwickelt war, ist Kevin Erion, dessen Erion Racing Team wird in Indy in der Moto2 starten. motogp.com traf sich mit dem Kopf des Projekts, das sich bereits in Laguna Seca vorstellte und über die Fortschritte berichtete.

“Wir haben bislang zwei Tests abgehalten und zwei weitere sollen noch folgen. Die ersten Tests sind hervorragend gelaufen aber das Rennen ist noch nicht vorbei. Roger mag die Maschine und seine Rundenzeiten werden von mal zu mal besser, wir glauben das wird so weiter gehen. Unser Team hat viel Erfahrung mit 600cc und wir freuen uns sehr auf den Auftritt”, erklärte Erion im beigefügten Video.

“Wir werden bereit sein, mit allen die am Projekt beteiligt sind. Das fängt bei Moriwaki an die uns mit den Teilen versorgen, die wir benötigen, bis zu Honda Akmerika die mir alles zur Verfügung stellen, um meinen Job zu machen, und auch Kevin (Schwantz) der uns geholfen hat die Wildcard zu bekommen, das Designteam und Roger Hayden. Es ist nie einfach aber die schwerste Hürde haben wir erst einmal genommen – die Maschine auf die Strecke zu bringen und Roger damit vertraut zu machen.”

Die Ziele für das Wochenende sind hoch gesteckt, wie Erion weiter berichtet: “Ich glaube wir haben alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Wochenende und dass wir das Rennen gewinnen könnten. Realistisch gesehen, sind alle die derzeit vorn dabei sind in dieser Klasse natürlich harte Gegner, wir wissen natürlich, das es kein Spaziergang wird – es ist immerhin die Weltmeisterschaft. Ich denke aber, dass wir sehr konkurrenzfähig sind und wir werden für viele eine Überraschung sein.”

Das gesamte Interview gibt es im motogp.com Video.

Tags:
Moto2, 2010, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›