Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Wien heißt die MotoGP willkommen

Wien heißt die MotoGP willkommen

Fahrer aus allen drei Klassen der Weltmeisterschaft waren in Wien und die Fans konnten sich die Maschinen und ihre Meister einmal genauer ansehen.

Die Straßen von Wien waren am Mittwochnachmittag einmal mehr erfüllt vom Sound der MotoGP, Moto2 und 125cc und viele Fans kamen um sich das Spektakel anzusehen. Die Hauptstadt von Österreich war einmal mehr Schauplatz der Vorveranstaltung zum Cardion ab Grand Prix Tschechien.

Mit ihren Maschinen gingen der Führende der 125cc Klasse Marc Marquez, Bradley Smith und Randy Krummenacher auf Tour, begleitet von Toni Elías, Thomas Lüthi und Karel Abraham. Die MotoGP-Stars Ben Spies, Mika Kallio und Alex de Angelis fuhren ebenfalls die Ringstraße entlang.

“Ich bin bereits in Brünn gefahren”, sagte Monster Yamaha Tech 3 Fahrer Spies, der derzeit auf Rang sieben in der Gesamtwertung liegt. Der MotoGP Rookie fuhr bereits mit der Superbike in Brünn. “Ich mag die Strecke sehr, ich glaube alle mögen sie. In den letzten vier Rennen konnten wir gute Ergebnisse erzielen, da müssen wir jetzt einfach weiter machen.”

“Wir müssen versuchen unseren guten Platz als Privatteam zu behalten, wenn wir so weiter machen wie in den letzten Rennen, sollte das gut möglich sein. Wir müssen einfach konstant unsere Leistungen abrufen.”

Auch Mika Kallio war in Wien und er blickte auf die Schwierigkeiten der ersten Saisonhälfte zurück. “Ich denke es ist wirklich Zeit zu zeigen, was wir können”, sagte der Pramac Racing Fahrer. “Wir hatten zu kämpfen, aber ich denke jetzt sind wir auf dem richtigen Weg. Ich habe mehr Zuversicht und wir haben jetzt eine bessere Vorstellung wie wir mit dem Setup arbeiten müssen.”

Der Führende der Moto2, Elías sagte: “Das hier ist ein sehr besonderes Event mit all den Fans und es sind wirklich viele. Jetzt geht es zum nächsten Rennen und ich hoffe es wird ein gutes. Wir werden versuchen einen guten Job zu machen und am Sonntag wollen wir gewinnen. Das Ziel ist es in der zweiten Saisonhälfte vorn zu bleiben und so gut zu sein, wie in der Ersten. Das wäre perfekt. Die Meisterschaft ist noch lang, daher ist es nicht einfach, aber ich denke wir liegen in einer guten Position.”

In der 125cc ist Marc Marquez zur Zeit der Herr der Strecken, er konnte die letzten fünf Rennen gewinnen. “Das hier ist ein tolles Event. Der Urlaub war auch super, mal sehen ob wir so weiter machen können, wie vor der Sommerpause. Wir werden Rennen für Rennen sehen und versuchen auf das Podest zu fahren.”

Tags:
MotoGP, 2010, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›