Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bestimmungen der Grand Prix Kommission

Bestimmungen der Grand Prix Kommission

Die Grand Prix Kommission gab im Rahmen des Grand Prix in Brünn einige Bestimmungen für 2012 bekannt und stellte die Pläne für die Moto3 vor.

Die Grand Prix Kommission, mit den Vertretern Carmelo Ezpeleta (Dorna, Präsident), Claude Danis (FIM), Herve Poncharal (IRTA) und Takanao Tsubouchi (MSMA) und Schriftführer M. Paul Butler saß am 14. August zusammen, um für die kommenden Jahre einige neue Bestimmungen fest zu legen.

Zu den beschlossenen Bestimmungen, die unten aufgeführt werden, sagte Ezpeleta: “Wir hatten am heutigen Tage viele verschiedene Bereiche mit der GP Kommission zu diskutieren, die bereits früher angekündigt und heute offiziell bestätigt wurden. Die wichtigste betrifft die MotoGP-Klasse, wo wir die Claiming-Regel (ab 2012) nun festgelegt haben. Demnach muss sich ein Team bewerben und dann offiziell von der Grand Prix Kommission bestätigt werden. Zweitens haben wir eine technische Ausnahme für die CR Teams festgelegt, sie werden 12 Motoren haben, anstelle von sechs, sowie einen 24l Tank, anstelle von 21l. Diese Ausnahme kann durch eine Abstimmung mit Mehrheitsregelung der GP Kommission Mitglieder geändert werden. Alle anderen Regeln bleiben wie gehabt.”

“Zudem sind wir uns darüber einig geworden ab 2012 die 125cc durch die Moto3 zu ersetzen, alle vorsitzenden Mitglieder haben dem zugestimmt. Die MSMS unterstützt diesen Schritt und auch die FIM, IRTA, und Dorna haben ihr Einverständnis gegeben. Als Basiskonzept haben wir eine 250cc, Viertakter, einen Zylinder und maximal eine 81mm Bohrung. Damit wollen wir die Kategorie kosteneffektiver machen, aber auch konkurrenzfähiger. Die Idee ist verschiedene Motoren in der Kategorie zu haben, doch hier müssen noch viele andere Punkte entschieden werden. Eingeführt soll sie 2012 werden.”

Zudem wird es für den Gran Premio A-Style de Aragón ein drittes Training geben. “Für Aragon wurde der Zeitplan bestätigt, wir werden sehen, wie gut er funktioniert und ihn eventuell wieder in Valencia und Estoril zur Anwendung bringen.

Die folgenden Beschlüsse wurden offiziell von der Grand Prix Kommission in Brünn bestätigt:

- MotoGP Klasse ab 2012 -

Technische Bestimmungen (wie bereits am 17.02.2010 verkündet)

Hubraum: Bis 1000cc
Anzahl der maximal erlaubten Zylinder: 4
Maximale Bohrung: 81mm
Maximales Gewicht: 150 kg (bis 800cc) und 153 kg (über 800cc)
Maximal erlaubte Anzahl der Motoren pro Saison und Fahrer: 6
Tankvolumen: 21l

Ausnahmereglung Claiming Regel Team (CRT):

Maximal erlaubte Anzahl der Motoren pro Saison und Fahrer: 12
Tankvolumen: 24l

Die Auswahl der CR Teams wird offiziell durch die Grand Prix Kommission bekannt gegeben. Die Änderung dieser Reglung kann durch eine einfache Mehrheitabstimmung durch die Kommission geändert werden.

- Unmittelbare Bewerbung -

Offizielle MotoGP Tests nach einem Rennen

Diese Test dauern einen Tag, jeder Fahrer kann nur eine begrenzte Anzahl von Spezifikationen testen und hat nur eine begrenzte Zahl an Reifen zur Verfügung.

Für alle Trainingssitzungen sind maximal acht Reifen erlaubt:
Vorderrad-Slicks: 2 der Spezifikation 'A' +2 der Spezifikation 'B' = Gesamtzahl vier.
Hinterrad-Slicks: 2 der Spezifikation 'A' +2 der Spezifikation 'B' = Gesamtzahl vier.
Während den Trainings sind zudem maximal vier Regenreifen zugelassen:
Regenreifen vorn: 2 der Standardspezifikation
Regenreifen hinten: 2 der Standardspezifikation

Zusätzlich kann jeder Fahrer einen Satz Reifen nutzen (1 Vorn + 1 Hinten), die vom vorherigen Rennen noch aufgespart wurden. Diese Reifen können neu, oder gebraucht sein (gebrauchte Reifen müssen allerdings noch an der Maschine vom letzten Rennen montiert sein) und das Team muss den Reifenhersteller innerhalb von 2h nach einem Rennen, informieren welchen Reifensatz man weiter benutzt.

Anzahl der Motoren in der MotoGP

Die Hersteller der MSMA, die 2008 und 2009 nicht wenigstens zwei Rennen im Trockenen gewonnen haben können 2010 9 statt sechs Motoren verwenden.

Zeitplan für den Gran Premio de Aragon

Der vorgestellte Zeitplan der Dorna wurde akzeptiert:

Freitag, 17 September 2010

09:05-09:45 – 125cc Freies Training 1
10:05-10:50 – MotoGP Freies Training 1
11:10-11:50 - Moto2 Freies Training 1
13:05-13:45 - 125cc Freies Training 2
14:05-14:50 – MotoGP Freies Training 2
15:10-15:50 - Moto2 Freies Training 2

Samstag, 18 September 2010

09:05-09:45 - 125cc Freies Training 3
10:05-10:50 – MotoGP Freies Training 3
11:10-11:50 - Moto2 Freies Training 3
13:05-13:45 - 125cc Qualifikation
14:05-14:50 – MotoGP Qualifikation
15:10-15:55 - Moto2 Qualifikation

Sonntag, 19 September 2010

08:40-09:00 - 125cc Warm Up
09:10-09:30 - Moto2 Warm Up
09:40-10:00 – MotoGP Warm Up
11:00 - 125cc Rennen (19 Runden)
12:15 - Moto2 Rennen (21 Runden)
14:00 – MotoGP Rennen (23 Runden)

- Bewerbung für 2012 -

Neue Hersteller in der MotoGP

Jeder Hersteller, der neu in die MotoGP kommt und kein CR Team ist, darf 9 Motoren verwenden, anstelle von sechs in der ersten Saison.

Moto3 Klasse

Die 125cc Klasse wird durch die Moto3 Klasse ersetzt, die technischen Grundregeln dieser Klasse sind:

- Einzylinder, 250cc, 4-Viertakter mit einer maximalen Bohrung von 81mm.
- Jeder Motor sollte drei Rennen halten und nicht mehr als EUR 10.000 kosten (wird noch abschließend verkündet.
- Jeder Hersteller sollte wenigstens 15 Fahrer ausstatten.

Diese Bestimmungen wurden durch die Mehrheit der MSMA angenommen.

Tags:
MotoGP, 2010, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›