Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Positiver Test für Pedrosa

Positiver Test für Pedrosa

Trotz eines leichten Sturzes am Morgen in Brünn konnte der Repsol Honda-Fahrer den offiziellen MotoGP-Test mit der drittschnellsten Zeit verlassen und war zufrieden.

Ermutigt von seinem zweiten Platz im gestrigen Rennen verbrachte Dani Pedrosa seine Zeit damit, sein Rennsetup zu verbessern, bevor er an seiner RC212V ein modifiziertes Chassis ausprobierte. Er drehte dabei eine ermutigende Rundenzeit von 1:56,944 Minuten.

Kurz vor Mittag hatte er in der siebten Kurve einen Sturz bei niedriger Geschwindigkeit, aber er konnte am Nachmittag wieder auf die Strecke zurückkehren und den Test fortsetzen. Der Regen hielt Pedrosa dann davon ab, das neue Öhlins-Equipment auszuprobieren.

Dani Pedrosa:

"Heute morgen starteten wir mit unserem Rennsetup von gestern und konnten ein paar Verbesserungen am Grip hinten erzielen, was uns in den kommenden Rennen helfen könnte. Ich hatte am späten Morgen mit dem Rennmotorrad einen Sturz und bekam einen Schlag auf meine Brust, was morgen sehr schmerzhaft werden könnte, aber glücklicherweise konnte ich heute Nachmittag ohne Probleme zurück auf das Motorrad. Ich testete ein upgedatetes Chassis und die ersten Ergebnisse waren positiv. Aber ich hatte nur fünf Runden damit, bevor der Regen unseren Tag beendete. Wir konnte die neuen Öhlins-Fahrweke nicht ausprobieren, was schade ist, denn das waren die neuen Teile für nächstes Jahr. Aber insgesamt war es ein rentabler Test."

Repsol Honda Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2010, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›