Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez will mehr Punkte in Indianapolis

Marquez will mehr Punkte in Indianapolis

Der Red Bull Ajo Motorsport Fahrer wurde in Barcelona noch einmal untersucht, nachdem er sich in Brünn die Schulter ausgekugelt hatte.

Marc Márquez unterzog sich einem MRI im USP Institut Universitari Dexeus in Barcelona, um die Ausmaße seiner Verletzung genau bestimmen zu können. Der Spanier hatte sich im Training von Brünn die Schulter ausgerenkt. Der Führende der 125cc-Klasse konnte sich dennoch für das Rennen auf Platz vier qualifizieren und das Rennen als Siebenter beenden und damit wichtige Punkte für die Gesamtwertung mitnehmen.

Nach seiner Rückkehr nach Barcelona ließ sich der 17-Jährige von Dr Xavier Mir untersuchen und schrieb danach in seinem Blog:

”Die Untersuchungen wurden auch mit einem MRI durch geführt und die Diagnose einer Ausrenkung des linken Schulterblattes gestellt. Damit kann ich sofort mit der Reha anfangen und Elektro-Stimmulierung”, sagte Marquez.

“Ich bin hier in guten Händen und ich bin sicher, dass ich in Indianapolis besser sein werde, auch wenn ich noch nicht 100% fit sein werde. Ich werde schon noch Schmerzen haben, aber ich werde einfach versuchen die maximal möglichen Punkte mitzunehmen.” Der Red Bull Ajo Motorsport Fahrer hat die WM-Führung mit 166 Punkten inne und damit noch 15 Punkte Vorsprung auf Pol Espargaro.

Tags:
125cc, 2010, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Marc Marquez, Red Bull Ajo Motorsport

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›