Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa hat in Indy noch eine Rechnung offen

Pedrosa hat in Indy noch eine Rechnung offen

Der Repsol Honda Pilot möchte das zu Ende bringen, was er im vorigen Jahr in Indianapolis nicht zu Ende bringen konnte, als er in Führung liegend ausfiel.

Dani Pedrosa peilt beim Red Bull Indianapolis Grand Prix dieses Wochenende seinen dritten Saisonsieg an und wenn er seine Formel aus dem Vorjahr wiederfindet, könnte der Repsol Honda Pilot am Sonntag durchaus etwas zu feiern haben. Pedrosa war voriges Jahr in Indy unglaublich stark, er führte beide Trainings an und qualifizierte sich auf der Pole Position. Danach lag er im Rennen auch an der Spitze, als ein Sturz in der vierten Runde seine Siegchancen zunichtemachte. Letztendlich kam er noch als Zehnter über die Linie, doch das Wissen, dass er im Brickyard so stark sein kann, verleiht dem 24-Jährigen vor diesem Wochenende Selbstvertrauen.

"Ich komme in guter Stimmung nach Indianapolis und fühle mich bereit, das zu Ende zu bringen, was ich beim Rennen im Vorjahr nicht zu Ende bringen konnte", sagte Pedrosa, der zuletzt in Brünn Zweiter geworden war. "Ich fühlte mich im Vorjahr in Indy wirklich wohl. Ich war vom ersten Training an vorne, holte die Pole Position und der einzige Fehler, den ich machte, war der im Rennen. Daher hoffe ich, dass wir diesmal ein starkes Wochenende schaffen und ein weiteres gutes Ergebnis holen."

"Wir waren beim letzten Rennen in Brünn schnell und konstant und wir wollen diese Pace dieses Wochenende gleich wieder erreichen. Es wird wie immer wichtig, am Freitag schnell eine gute Abstimmung zu finden und ich denke, wir haben aus dem Vorjahr eine gute Basis, die uns helfen wird, sofort eine passende Richtung zu finden. Wir waren in Brünn bereit für den Sieg und das wird auch in Indianapolis unser Ziel sein. Ich fühle mich gut, wenn ich in den Staaten fahre, denn die Unterstützung, die ich von den Fans erhalte, ist immer sehr positiv. Also freue ich mich wirklich darauf, da rauszugehen."

Pedrosa ist aktuell Zweiter in der Weltmeisterschaft, er liegt 77 Punkte hinter Spitzenreiter Jorge Lorenzo.

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›