Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner erhofft sich Vorderradgabel-Verbesserung in Indy

Stoner erhofft sich Vorderradgabel-Verbesserung in Indy

Der Ducati Team Pilot hofft, dass sich die Front-Lösungen, die in Brünn getestet wurden, dieses Wochenende beim elften Rennen bezahlt machen.

Casey Stoner kommt dieses Wochenende mit einigermaßen großen Hoffnungen nach Indianapolis, da er die positiven Ergebnisse vom offiziellen Test in Brünn vorige Woche auch in den USA umsetzen will. Der Australier probierte an seiner Ducati Desmosedici GP10 eine neue Vorderradgabel und einige Einstellungen am Heck, um einige der Probleme zu lösen, die ihn in dieser Saison bislang geplagt haben. Die ersten Ergebnisse waren vielversprechend.

Da er voriges Jahr zudem wegen seiner Krankheit in Indianapolis fehlte und beim ersten GP dort im Jahr 2008 Vierter wurde, möchte er seine Saison 2010 bei der elften Runde noch ein wenig verbessern und seinen ersten Saisonsieg einfahren. "Ich freue mich darauf, wieder nach Indy zu kommen, denn es ist eine Strecke, auf der wir 2008 trotz des verrückten Wetters gut aufgestellt waren", sagte Stoner zu dem durch Regen beeinflussten Rennen vor zwei Jahren. "Leider konnte ich voriges Jahr nicht teilnehmen, aber hoffentlich können wir diesmal die Arbeit vom Brünn-Test umsetzen, auch wenn wir dort nicht viel Zeit hatten."

Er sagte weiter: "Wir werden am Freitag mit der neuen Vorderradgabel beginnen, denn unsere ersten Eindrücke davon waren gut, auch wenn wir immer noch entscheiden müssen, ob wir sie im Rennen einsetzen. Wir werden auch einige der Einstellungen am Heck probieren, mit denen wir in Brünn ein paar Runden fahren konnten, die aber noch weiter überprüft werden müssen."

Stoner geht mit einer Serie von fünf Podestplätzen in Folge in das Rennen und liegt momentan mit 119 erzielten Punkten auf Rang drei in der Weltmeisterschaft.

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Casey Stoner, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›