Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Indy Wochenende startet in Downtown

Der Red Bull Indianapolis Grand Prix begann beim Monument Circle, wo Kevin Schwantz und Roger Lee Hayden über ihr Moto2 Projekt berichteten.

Die amerikanischen MotoGP Fans konnten einen genauen Blick hinter die Kulissen werfen und trafen dabei Stars wie Rookie Ben Spies, die Moto2 Fahrer Kenny Noyes und Roger Lee Hayden, sowie den früheren Weltmeister Kevin Schwantz, die zum Monument Circle luden.

Schwantz und Hayden erzählten über die Arbeiten rund um das Moto2 Projekt, dass der 500cc Weltmeister von 1993 als Team Manager leitet.

“Ich wollte diese Chance unbedingt wahrnehmen, Team-Management hat mich schon lange interessiert, ich dachte das würde mir sicher gefallen”, erzählte Schwantz. “Es ist eine großartige Gelegenheit, mit einer amerikanischen Honda Moriwaki und diesem Team zu arbeiten und es ist fantastisch, dass wir Roger Lee dafür gewinnen konnten. Die Moto2 ist eine harte Klasse, aber wir glauben wir haben ein gutes Paket zusammen geschnürt.”

“Roger ist ein guter Kerl, ich glaube seine professionelle Einstellung wird ihm sehr bei diesem Einsatz helfen. Wir haben schon in Laguna Seca gesehen (in der MotoGP), dass er auf alles steigen kann und versucht das Beste daraus zu machen. Es ist fantastisch mit ihm zu arbeiten.”

Hayden, der als Ersatzfahrer für Randy de Puniet in Laguna Seca unterwegs war, freut sich ebenfalls auf seinen Auftritt in der Moto2 an diesem Wochenende. “Es ist etwas ganz Besonderes, mit all den Fans hier”, sagte er und über seine Erwartungen:

“Wir erwarten schon, dass wir eine starke Leistung abliefern. Alle arbeiten sehr hart daran, dass wir erfolgreich sind. Wir würden es gern in die Top-10 schaffen – uns ist klar, dass das gegen die Besten der Welt nicht einfach ist.”

“Das ist wirklich ein Traum, der wahr wird. Indianapolis ist eine so traditionelle Strecke und Kevin Schwantz ist eines meiner Idole und von ihm nun beraten zu werden, hat mir wirklich sehr geholfen. Ich hatte wirklich Glück. Ein Heimrennen, das so nah an meinem zu Hause ist, hatte ich noch nie.”

Neben Hayden fuhr auch Noyes einige Runden auf der Strecke am vergangenen Freitag, als Vorbereitung für sein Heimrennen in seiner Rookie Saison. Der Jack&Jones by Antonio Banderas Fahrer sagte: “Dieser Ort ist unglaublich und hat viel Tradition. Hier ein Rennen zu fahren ist fantastisch. Die ganze Stadt ist vom Event eingenommen, jeder ist ein Teil.”

“Ich bin letzte Woche ein paar Runden gefahren, um die Strecke kennen zu lernen, und ich mag sie. Wir hoffen, dass es für uns gut laufen wird und wir von Anfang an dabei sein werden. Es fühlt sich wie ein echtes Heimrennen an und wir wollen hier ein gutes Resultat. Die ganze Familie und viele Freunde sind da, es wird eine super Erfahrung.”

Schwantz beobachtet auch die Königsklasse und sagte zur aktuellen Saison: “Lorenzo fährt mit viel Selbstvertrauen, es wird schwer für alle ihn zu schlagen, ich glaube nicht, dass es schlau ist gegen ihn zu wetten. Ich freue mich darauf Rossi wieder voll am Gas zu sehen, er wird versuchen noch ein paar der verbleibenden Grand Prix zu gewinnen. Natürlich wäre es auch schön wenn die Amerikaner für Aufsehen sorgen könnten mit Nicky Hayden, Ben Spies und Colin Edwards.”

Tags:
Moto2, 2010, Kenny Noyes, Kevin Schwantz, Jack & Jones by A.Banderas, American Honda

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›