Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Espargaró wieder in Top Ten, Kallio wieder mit Pech

Espargaró wieder in Top Ten, Kallio wieder mit Pech

Der Pramac Racing Rookie kam in Indianapolis auf Rang neun, während sein Teamkollege stürzte, als er innerhalb der Top Ten unterwegs war.

Aleix Espargaró war glücklich und erleichtert, dass er beim Red Bull Indianapols Grand Prix am Sonntag mit Platz neun wieder in die Top Ten fahren konnte. Der Pramac Racing Pilot zeigte eine starke Leistung und arbeitete sich von Startplatz 14 durch das Feld.

"Ich bin noch nie bei solchen Bedingungen gefahren. Ich bin nach diesem Rennen erschöpft, aber auch sehr glücklich mit meinem Ergebnis", sagte Espargaró in Anspielung auf die Temperaturen. "Ich hatte einen guten Start und verlor keine Positionen. In den ersten Runden fand ich meinen Rhythmus und versuchte, ein paar andere Fahrer zu überholen. In der fünften Runde kam ich an Capirossi und Edwards vorbei und schloss zu Mika auf, aber leider hatte ich nicht die Pace, um die Anderen einzuholen. Durch die Hitze war die Strecke sehr rutschig und in den letzten Runden versuchte ich einfach nur, ohne unnötige Risiken ins Ziel zu kommen. Jetzt kann ich das Rennen in Misano nicht erwarten, das ist eine meiner Lieblingsstrecken."

Auf der anderen Seite der Pramac-Garage musste Mika Kallio wieder einmal sein Pech bedauern, da er zehn Runden vor Schluss eine Bodenwelle ungünstig traf. Der Finne war auf dem neunten Platz unterwegs und hatte den siebten Rang in Sichtweite, als er die Front seiner Desmosedici GP10 verlor.

"Das ist so ein Pech. Ich hatte einen besseren Start als normal, war bald auf Rang acht und rund vier Sekunden hinter Simoncelli. Bautista holte mich ein und wir fuhren gemeinsam eine gute Pace. Innerhalb von sieben Runden hatten wir die Lücke zu Simoncelli geschlossen", erklärte Kallio. "Ich kämpfte mit Simoncelli und Bautista um Platz sieben, traf dann aber eine Bodenwelle und verlor sofort die Front, womit ich mich auf dem Boden wiederfand. Ich hätte mit den anderen locker um Platz sieben kämpfen können oder zumindest einen Top-Ten-Platz erreicht. Ich bin sehr enttäuscht darüber, wie es gelaufen ist, aber wie es schon so oft in dieser Saison passiert ist, ich hole aus dem einen oder anderen Grund nicht die Position, die ich verdiene."

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Aleix Espargaro, Mika Kallio, Pramac Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›