Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi froh über Rang vier

Rossi froh über Rang vier

Der Fiat Yamaha Fahrer zeigte sich zufrieden über Platz vier, seinem Rhythmus im Rennen und der M1 beim Red Bull Indianapolis Grand Prix.

Valentino Rossi konzentrierte sich nach einem schwierigen Wochenende auf die positiven Aspekte in Indianapolis.

Mit hohen Temperaturen von 35°C war es eines der schwereren Rennen für Valentino Rossi, der noch die Auswirkungen seiner Verletzungen merkt. Doch am Ende kam ein vierter Platz heraus und der 31-Jährige zeigte sich zufrieden.

"Es war ein gutes Rennen für uns, nach so einem Wochenende”, sagte Rossi, der gleich drei Stürze hatte hinnehmen müssen. “Der vierte Platz ist unter diesen Umständen nicht so schlecht, das Wichtige war, dass ich meinen Rhythmus im Rennen gefunden habe und gute Runden fahren konnte. Ich war nicht mehr soweit von den anderen Yamahas weg. Leider hat sich mein Rückstand in Sachen Fitness extrem bemerkbar gemacht, ich konnte am Ende keinen Druck mehr machen, ich hatte einfach nicht die Kraft.”

“Insgesamt bin ich zufrieden, denn wir haben uns durch die Probleme gearbeitet und wenn man die ganzen kleinen Stürze sieht, dann ist der vierte Platz kein schlechtes Ergebnis. Jetzt geht es nach Misano, zum Heimrennen. Darauf freuen wir uns."

Rossis Team Manager Davide Brivio zeigte sich ebenfalls beeindruckt: “Das war schon ein positives Rennen für uns, Valentino hat gezeigt, dass er mit der Spitze mitfahren kann. Leider ist er noch nicht ganz fit und mit der Hitze war es noch schwieriger das Rennen durchzustehen. Damit sind wir zuversichtlich, dass wir mit dem Setup auf dem richtigen Weg sind."

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›