Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

“Schwieriger” Sieg bringt Pedrosa zum Strahlen

“Schwieriger” Sieg bringt Pedrosa zum Strahlen

Der Repsol Honda Fahrer erklärte, dass der Sieg in Indianapolis aus einer Kombination von voller Konzentration und Haltbarkeit der RC212V bestand.

Dani Pedrosa setzte eine neue persönliche Bestmarke mit seinem Sieg in Indianapolis, zum ersten Mal konnte der Spanier drei Siege in einer MotoGP-Saison holen – und das bei extrem schweren Bedingungen.

Mit einer Lufttemperatur um die 35°C war es eines der anspruchvollsten Rennen der Saison, bislang. Pedrosa war nur von Rang fünf ins Rennen gestartet, kam aber gut von der Linie weg und setzte sich sogleich auf Rang zwei.

“Ich bin wirklich sehr glücklich über diesen Sieg, besonders weil es ein so schwerer war, mit diesen Bedingungen. Ich hatte keinen perfekten Start, aber ich kam gut durch die ersten Kurven und konnte an den Führenden dran bleiben und aufholen. Ich hatte einen guten Rhythmus, obwohl Spies an der Spitze extrem stark fuhr.” Am Ende der siebenden Runde konnte Pedrosa aber den Amerikaner überholen.

“Die Maschine hat fabelhaft funktioniert, sie war schnell, vor allem auf den Geraden und auch durch die Kurven hat sie gut funktioniert. Als ich einmal vorn war, war es nicht einfach konzentriert zu bleiben, am Ende des Rennens war ich sehr kaputt. Aber ich freue mich, dass ich meinen Patzer vom letzten Jahr wieder gut machen konnte.”

Zum dritten Saisonsieg sagte Pedrosa: “Ich habe es endlich geschafft mehr als zwei Siege in einer MotoGP-Saison zu holen, darüber freue ich mich natürlich. Wir leisten gute Arbeit und ich hoffe wir können den Schwung mit nach Misano nehmen. Ich möchte dem ganzen Team für die gute Arbeit danken.”

Mit dem Sieg konnte Pedrosa ein paar Punkte in der Gesamtwertung gut machen und hat nun noch 68 Punkte Rückstand.

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›