Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa holt souveränen Sieg in Indianapolis

Pedrosa holt souveränen Sieg in Indianapolis

Der Repsol Honda Fahrer holte sich seinen dritten Sieg der Saison beim Red Bull Indianapolis Grand Prix, vor Polemann Ben Spies und dem WM-Führenden Jorge Lorenzo.

Dani Pedrosa konnte mit seinem Sieg in Indianapolis die Lücke zum WM-Führenden Jorge Lorenzo auf 68 Punkte verkürzen. Der Spanier gewann den Red Bull Indianapolis Grand Prix. Es war der dritte Saisonsieg für den Repsol Honda Fahrer, das erste Mal, dass Pedrosa drei Siege in einer MotoGP-Saison gelangen.

Pedrosa startete zwar aus der zweiten Reihe, konnte allerdings von Beginn an eine gute Pace an den Tag legen und setzte sich in der zweiten Runde auf Rang zwei, hinter Ben Spies. Am Ende der siebenten Runde konnte der Spanier den Rookie fast mühelos auf der Start-und Zielgeraden überholen. Danach setzte er sich ab und fuhr mit 3.575s Vorsprung einem sicheren Sieg entgegen.

Für den Monster Yamaha Tech 3 ist der zweite Platz derweil das bislang beste MotoGP-Resultat. Damit setzte er seine bislang hervorragende Debütsaison weiter fort. Spies war von der Pole aus ins Rennen gegangen und mit seinem Ergebnis rundete er ein für ihn perfektes Wochenende ab.

Als Dritter stand der WM-Führende Jorge Lorenzo auf dem Podium. Der Spanier hatte keinen guten Start und fiel auf Rang fünf zurück. Allerdings machte sich der Yamaha Fahrer sofort auf, um die verlorenen Positionen wieder gut zu machen, er duellierte sich mit Andrea Dovizioso und setzte sich zur Halbzeit des Rennens auf Platz drei fest. Damit riss seine bisherige Serie, bei der er alle Rennen unter den Top-2 hatte beenden können.

Valentino Rossi (Fiat Yamaha) erlebte derweil eines der schwierigsten Wochenenden, der amtierende Weltmeister kam als Vierter ins Ziel und setzte sich dabei gegen Repsol Honda Fahrer Dovizioso durch. Nicky Hayden kam nur auf Rang sechs, obwohl er aus der ersten Reihe ins Rennen gegangen war.

Die Rookies Marco Simoncelli (San Carlo Honda Gresini) und Álvaro Bautista (Rizla Suzuki) beeindruckten mit den Plätzen sieben und acht, Aleix Espargaró (Pramac Racing) und Héctor Barberá (Páginas Amarillas Aspar) komplettierten die Top-10. Loris Capirossi, Hiroshi Aoyama – mit seinem Comeback Rennen – und Randy de Puniet kamen auf elf, zwölf und 13 ins Ziel.

Enttäuschungen gab es unterdessen für Marco Melandri (Runde 2) beim 200 Grand Prix Start, Casey Stoner dem in Runde 8 das Vorderrad der Ducati Desmosedici GP10 wegrutschte, Colin Edwards, der mit Reifenproblemen aufgeben musste und Mika Kallio, der ebenfalls die Front verlor.

Lorenzo hat damit nun 251 Punkte in der Gesamtwertung, dahinter folgt Pedrosa mit 183. Dovizioso liegt auf Rang drei mit 126 Punkten, Stoner hat sieben Zähler Rückstand und kommt auf vier. Rossi bleibt auf fünf, während sich Spies auf sechs verbessert.

Tags:
MotoGP, 2010, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›