Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Zufriedenstellendes Comeback für Aoyama

Der Interwetten Honda MotoGP Pilot kam beim Red Bull Indianapolis Grand Prix, seinem ersten Rennen nach neun Wochen Verletzungspause, auf Platz zwölf.

Am Sonntag konnte Hiroshi Aoyama sein Renncomeback in Indianapolis mit dem zwölften Platz feiern. Der Japaner war sein erstes Rennen seit Mugello Anfang Juni gefahren. Der Interwetten Honda MotoGP Fahrer musste neun Wochen Zwangspause einlegen, nachdem er sich bei einem Sturz im Warm-up von Silverstone einen Rückenwirbel gebrochen hatte. Nachdem er Mitte August in Brünn bereits wieder testen konnte, hatte er sich auf Indy als Comeback-Rennen festgelegt.

Von Startplatz 13 aus kämpfte sich der 250cc-Weltmeister von 2009 durch die heißen Bedingungen und erarbeitete sich wieder ein Renngefühl auf seiner RC212V. Danach zeigte er sich dann glücklich, nach seiner langen Pause wieder im Einsatz gewesen zu sein. "Unter den gegebenen Bedingungen hier in Indy war es ziemlich hart, die 28 Runden zu Ende zu fahren", erklärte der 28-Jährige. "Ich habe jede Runde einzeln angegriffen. Ich konnte an den anderen Fahrern dran bleiben, wollte aber nicht zu viel riskieren. Ich musste einen Kompromiss finden, nicht zu weit zu gehen und über meine Möglichkeiten hinaus zu schießen und trotzdem ein gutes Rennen zu fahren. Sicher können wir mehr geben, wenn ich wieder 100 Prozent fit bin und darauf freue ich mich schon besonders."

Team Manager Daniel M. Epp war beeindruckt von Aoyamas Vorstellung und freute sich schon darauf, wie sich der Japaner dieses Wochenende in Misano weiter steigern kann. "Hiro hat sich dieses Wochenende gut geschlagen", sagte er. "Er hat sich gut und mit Vernunft wieder an seine Aufgabe als Rennfahrer heran getastet und die Renndistanz gut gemeistert. Klar braucht es noch Zeit, bis Hiro wieder fit ist und physisch wieder sicherer wird. Im Training hat er mit den schnellen Runden aber bereits bewiesen, dass er auf dem richtigen Weg ist. Das Team hat die Zielsetzung für Indy mit guter Arbeit erreicht und ich freue mich, wenn es in Misano ähnlich weiter geht."

Tags:
MotoGP, 2010, Hiroshi Aoyama, Interwetten Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›