Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo will weiter auf dem Podest bleiben

Lorenzo will weiter auf dem Podest bleiben

Der Meisterschaftsführende hat sich zum Ziel gesteckt, seinen Vorsprung in der Gesamtwertung in Misano zu festigen und er will seinen Rekord fortführen, dass er bei bislang jedem Rennen der Saison auf dem Podest stand.

Misano bildet für Jorge Lorenzo eine neue Herausforderung. Der Fiat Yamaha-Pilot nimmt einen Vorsprung von 68-Punkten mit zum Gran Premio Aperol di San Marino e della Riviera di Rimini und damit auf eine Strecke, auf welcher er in der Königsklasse schon zwei Mal Zweiter werden konnte.

Der Spanier kommt zur zwölften Saisonstation 2010 und hat das letzte Mal beim Rennen in Indianapolis außerhalb der Top Zwei gestanden. Mit dem dritten Rang kann man kaum einen Standardabfall erkennen und mit dem Resultat behielt der 23-jährige eine komfortable Führung in der Gesamtwertung.

In Misano kommt Lorenzo auf eine Strecke, auf welcher er einen starken persönlichen Rekord hält. In den drei Rennen, die er dort gefahren ist, stand er jedes Mal auf dem Podest. 2007 gewann er in der 250ccm-Klasse und in den zwei vorangegangenen Jahren wurde er auf der San Marinesischen Anlage jeweils Zweiter.

Dieses Wochenende ist Lorenzos Ziel, seinen 100-prozentigen Rekord an Podestzielankünften in 2010 weiter aufrecht zu erhalten und damit seinen Vorsprung zu verteidigen. Er sagte: "Wir kommen direkt nach Misano und ich will in der gleichen Weise weitermachen und wieder auf das Podium fahren. Ich war in den letzten zwei Jahren Zweiter da und ich fühle mich sehr motiviert und freue mich auf ein weiteres gutes Rennen."

Nach einem extrem schweißtreibendem Wochenende in der Hitze von Indy hofft Lorenzo auf angenehmere Bedingungen. "Ich hoffe, dass die Temperaturen ein wenig kühler sein werden, als in Indy, denn es war wirklich richtig heiß da", sagte er. "Letzten Sonntag holte ich mein schlechtestes Resultat der Saison, aber ich bin noch immer glücklich, denn es war noch immer ein dritter Rang und weil das sehr wichtig für unser Ziel war, und das ist die Meisterschaft."

Tags:
MotoGP, 2010, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›