Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa zuversichtlich und Dovizioso visiert Podium an

Pedrosa zuversichtlich und Dovizioso visiert Podium an

Der Spanier kommt frisch mit dem dritten Sieg der Saison nach Misano, während sein italienischer Teamkollege im Repsol Honda-Team ein Podium zum Heimrennen zum Ziel hat.

Mit nur wenig Zeit die Geschehnisse vom Wochenende aus Indianapolis zu verarbeiten, kommt das Repsol Honda-Team, wie das restliche MotoGP-Feld auch, schon wieder nach Misano zum Gran Premio Aperol di San Marino e della Riviera di Rimini, da Saisonstation 12 auf dem Programm steht.

Für Indy-Rennsieger Dani Pedrosa bedeutete der dritte Sieg der Saison einen enormen Boost in Punkto Selbstvertrauen. Nun will er seinen Podestplatz aus der letzten Saison in Misano mit Rang drei weiter verbessern.

"Wir befinden uns derzeit in einem sehr konkurrenzfähigen Moment und drei Siege bisher in einem Jahr ist mehr, als ich in meinen vorangegangenen MotoGP-Saisons hatte", sagte der Spanier. "Ich fühle mich sehr zuversichtlich, was die nächsten Rennen angeht. Indianapolis war großartig und es war sehr zufriedenstellender, in einem körperlich so forderndem Rennen zu gewinnen. Trotzdem haben wir nicht allzu viel Zeit, um uns vor Misano an diesem Wochenende zu erholen. Gleichzeitig werden wir bereit sein. Das Team ist in guter Verfassung und wir haben nun in vielen aufeinanderfolgenden Rennen bewiesen, dass wir konkurrenzfähig sein können, wir wollen in der Form weitermachen."

Mit 68 Punkten Rückstand auf Leader Lorenzo liegt Pedrosa auf Rang zwei der Gesamtwertung. Damit ist er der ärgste Herausforderer seines spanischen Landsmannes und Rivalen. "Die Lücke in der Meisterschaft zu Lorenzo ist noch immer sehr groß und er war sehr konstant. Unser Ziel für den Rest der Saison ist einfach, weiter bei jedem GP konkurrenzfähig zu sein und uns selbst die Chance auf Rennsiege zu geben, beginnend mit einem weiteren an diesem Wochenende", erklärte Pedrosa.

"Misano war für Honda in den letzten paar Jahren eine schwierige Strecke, aber dieses Mal werden wir versuchen, den bestmöglichen Job zu machen und wieder ganz vorn zu sein. Wir werden einen seht guten Job machen müssen, um das richtige Setting zu finden und gute Traktion zu finden - wie wir es in Indianapolis getan haben."

Dovizioso ist vor seinem Heim-GP ein Mann vollster Konzentration. Der Italiener liegt derzeit auf Rang drei der Meisterschaft und er will auf einer Strecke zurück auf das Podest, auf welcher sein bislang bestes Königsklassen-Resulat Rang vier aus der letzten Saison ist.

"Wir kommen wirklich wild entschlossen nach Misano, unser Ziel ist das Podium", sagte der 24-jährige. "In Indianapolis waren wir das ganze Rennwochenende über schnell, aber wir konnten kein einheitliches Tempo für die gesamte Renndistanz gehen und das ist etwas, woran wir arbeiten und uns verbessern müssen. Jetzt müssen wir ein paar starke Resultate holen. Ich fühle mich bezüglich dieses GPs gut, denn verglichen zu letztem Jahr haben wir viele Fortschritte gemacht."

Er setzte fort: "Ich bin zuversichtlich. Misano ist für mich eine besondere Strecke, nicht nur, weil es mein Heim GP ist - ich wohne nur 70 Kilometer entfernt - sondern, weil ich dort in 2000 mein erstes richtiges Rennmotorrad fuhr. Es war eine unglaubliche Erfahrung und in dem Moment hatte ich das Gefühl, dass etwas Großes und Besonderes passierte."

Tags:
MotoGP, 2010, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Andrea Dovizioso, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›