Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kein problemfreies Training für Lorenzo

Kein problemfreies Training für Lorenzo

Der Führende der WM-Wertung kam auf Rang drei im ersten Training von Misano, zeigte sich allerdings noch unzufrieden mit seiner Maschine und will am zweiten Tag eine deutliche Verbesserung.

Jorge Lorenzo war nicht glücklich mit seinem dritten Platz im Training zum Gran Premio Aperol di San Marino e della Riviera di Rimini at Misano am Freitag. Er hatte Schwierigkeiten ein Setup für die M1 zu finden, mit dem er sich wohl fühlte.

Der Spanier, der noch die Auswirkungen von den Anstrengungen in Indianapolis spürte fühlte sich noch nicht sicher mit seiner Maschine in San Marino. Die Arbeit, die noch vor ihm liegt ist deutlich, denn er hat einen Rückstand von 0.672 Sekunden auf Dani Pedrosa.

"Es war heute recht schwer für uns, mehr als wir erwartet hatten”, sagte Lorenzo, der in der Gesamtwertung 68 Punkte Vorsprung auf Pedrosa hat. “Es liegt nicht an meiner Fitness, ich bin erholt von vergangener Woche, aber wir hatten heute wirklich zu kämpfen und ich hatte nicht so viel Vertrauen in die Maschine.”

Er fügte an: “Wir haben ein paar kleine Probleme mit den Bremsen und durch die Kurve sind wir nicht so schnell. Ich kann noch nicht so fahren, wie ich gern würde.”

Lorenzo ist allerdings zuversichtlich, dass man die Probleme in den Griff bekommen wird. “Wir sind Dritte und wir haben noch Zeit uns zu verbessern und die Lücke zu schließen. Ich vertraue dem Team und wir werden einen Weg finden, uns zu verbessern.”

Tags:
MotoGP, 2010, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›