Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Barbera verlängert mit Aspar für 2011

Barbera verlängert mit Aspar für 2011

Am letzten Wochenende bestätigte Ducati, dass man weiter mit Aspar arbeiten würde, an diesem folgte die Verlängerung mit Hector Barbera.

Mit noch sieben zu fahrenden Rennen für das Aspar Team, verkündete man an diesem Wochenende die Vertragsverlängerung mit Fahrer Hector Barbera für 2011.

Der Spanier beeindruckte mit seinem Debüt in der MotoGP-Klasse in dieser Saison, und auch für das Team ist das erste Jahr bislang gut verlaufen. Man konnte fünf Top-10 Resultate erzielen und auch Punkteplätze mit 11 und 12. Im kommenden Jahr wird man auch wieder mit Ducati am Start sein.

Team Chef Jorge Martinez sagte: “Obwohl es erst das Lehrjahr für Hector ist, macht er einen sehr guten Job in der MotoGP, vor allem wenn man die Qualität des Fahrerfeldes beachtet. Er hat eine gute Grundgeschwindigkeit und vor zwei Jahren wäre er damit in den Top-5 gewesen. Es ist schwer einen so guten Fahrer zu finden.”

“Er ist ein guter Fahrer, das hat er auf der Strecke gezeigt und er ist ein guter Typ und teilt unsere Sicht der Dinge, er passt zum Team. Er hat gutes Potential und er ist noch jung, er ist aus Valencia und das ist sehr wichtig für das Projekt. Ducati hat uns von Anfang an unterstützt und sie sind mit Hector einverstanden, er ist ein hervorragender Fahrer. Seit Beginn der Saison haben wir uns damit beschäftigt und entschieden es hier in Misano offiziell zu machen. Besonders weil er in den letzten Rennen so gute Leistungen gezeigt hat.”

Barberá, der in der Gesamtwertung derzeit auf Rang zwölf liegt, konnte als bestes Ergebnis einen achten Platz in Le Mans einfahren und sagte: “Ich bin sehr dankbar, dass wir weiter zusammen arbeiten werden und diesem Projekt weiter voran bringen können. Ich bin ruhig geblieben und zuversichtlich, aber es hilft natürlich dennoch, wenn die Verträge einmal unterzeichnet sind. Ich möchte mich bei Jorge bedanken, dass er mich weiter unterstützt und mir diese Möglichkeit gibt.”

“Wir machen unseren Job schon recht gut und das Team hilft mir sehr viel. Das ist das komplizierteste Projekt an dem ich je mit gearbeitet habe, denn es ist die MotoGP, der höchste Level, aber ich bin zufrieden, dass wir schon so gut arbeiten. Jetzt kommen einige Strecken auf denen ich letztes Jahr gut unterwegs war, darauf freuen wir uns. Ich denke auch, dass mit dem Wechsel von Valentino zu Ducati, viel Erfahrung kommen wird, so dass wir uns weiter verbessern.”

Tags:
MotoGP, 2010, GP APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Hector Barbera, Paginas Amarillas Aspar

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›