Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Honda spricht Mitgefühl für Tomizawa aus

Honda spricht Mitgefühl für Tomizawa aus

Honda Motor Co. Ltd und Honda Racing Corporation möchten ihre tiefste Trauer über den Tod Shoya Tomizawas nach seinem Unfall im heutigen San Marino Grand Prix zum Ausdruck bringen.

Tomizawa stürzte in der zwölften Runde des Moto2-Rennens. Der Japaner wurde sofort an der Strecke behandelt, dann im Medical Center der Rennstrecke und dann im Krankenhaus Riccione. Zahlreiche Wiederbelebungsversuche wurden unternommen, doch um 14:20 Uhr erlag er seinen Schädel-, Brust- und Unterleibs-Traumata.

Die Honda Motor Co. Ltd und Honda Racing Corporation möchten ihr tiefstes Beileid für Tomizawas Familie und Freunde aussprechen.

Der 19-jähirge Tomizawa aus Chiba war im MotoGP-Fahrerlager ein sehr angesehener Fahrer, bekannt für sein sonniges Lächeln und seine Entschlossenheit auf der Rennstrecke. Er gab in 2006 in Motegi sein Grand Prix-Debüt in der 125cc-Klasse. In 2008 wurde er in der All-Japan-Meisterschaft Vizemeister in der 250ccm-Klasse. Er fuhr letztes Jahr seine erste komplette GP-Saison und wurde 17. in der 250ccm-Klasse. Dieses Jahr ging er in die neue Moto2-Klasse und schrieb Geschichte, als er das Auftaktrennen gewann.

Shuhei Nakamoto, Vizepräsident, Honda Racing Corporation

"Wir sind von dieser Neuigkeit sehr betrübt und unsere Gedanken sind natürlich bei Shoyas Familie und Freunden. Er war am Beginn seiner Grand Prix Karriere und heute haben wir einen tollen jungen Fahrer und ein Talent der Zukunft verloren. Shoya hatte diesen kämpferischen Spirit, wir alle werden ihn sehr vermissen…"

Tags:
Moto2, 2010, GP.APEROL DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Shoya Tomizawa

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›