Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi und Burgess: Die Yamaha Ära

Rossi und Burgess: Die Yamaha Ära

In einem besonderen Interview, das während des Indianapolis Wochenendes aufgenommen wurde, spricht das erfolgreiche Duo über die Jahre beim japanischen Hersteller.

Valentino Rossi wird 2011 für Ducati an den Start gehen, nachdem er sieben Jahre lang erfolgreich für Yamaha unterwegs war. Im motogp.com Video blicken der Italiener und sein Chefmechaniker Jeremy Burgess zurück.

Detailliert beschreiben die beiden ihre Zusammenarbeit, die Entscheidung von Honda zu Yamaha zu wechseln, das erste Rennen, die Höhen und Tiefen, den Gewinn von vier Weltmeisterschaften – bis zur aktuellen Saison, in der Rossi mit seiner Verletzung aus Mugello fertig werden musste.

Ganz am Anfang sagt Rossi über seine Yamaha-Entscheidung: “Ich glaube es war eine der besten Ideen in meinem Leben. Vier Jahre Jeremy und ich zusammen und wir hatten bereits drei WM-Titel und wir haben nach einer Herausforderung gesucht. Zu dieser Zeit hatte Yamaha einige Probleme mit der M1 und sie wirkten nicht konkurrenzfähig genug, um Siegen zu können. Nach langem Überlegen haben wir uns entschieden, die Herausforderung anzunehmen.”

“Alle waren extra hoch motiviert, wir wollten versuchen das erste Rennen zu gewinnen, nach dem tollen Duell holten wir uns den Sieg, ich glaube das war das beste Rennen meiner Karriere”, fügte er zum M1 Debüt an.

Danach wird die Zeit bis zur Gegenwart diskutiert, sehen Sie alles im motogp.com Video.

Tags:
MotoGP, 2010, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›