Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Eine neue Herausforderung für die MotoGP in Aragon

Eine neue Herausforderung für die MotoGP in Aragon

Der Gran Premio A-Style de Aragón heißt am kommenden Wochenende die MotoGP zum ersten Mal willkommen und das spanische Duell zwischen Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa könnte fortgesetzt werden.

Es ist das 13. Rennen der MotoGP Saison 2010 und der erste Auftritt im Motorland Aragon und die Fans dürfen sich auf einen Zweikampf zwischen den Lokalmatadoren Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa freuen. Es ist bereits die sechste Strecke, die auf spanischen Boden gefahren wird.

Mit noch sechs zu fahrenden Rennen in der aktuellen Saison wird es ein bisschen knapper für Lorenzo und seinem ersten WM-Titel. Pedrosa wird stärker und kommt Stückchen für Stückchen näher. Doch der Fiat Yamaha Fahrer legt weiterhin eine beispielhafte Beständigkeit vor, konnte in jedem Rennen Punkte holen und auf das Podest fahren. Ein Top-2-Ergebnis in Aragon würde garantieren, dass auf jeden Fall ein Spanier Weltmeister wird, denn nur Pedrosa hat dann noch Chancen ihn ebenfalls zu gewinnen.

Repsol Honda Fahrer Pedrosa it derzeit in Bestform und könnte in Aragon seinen dritten Sieg in Folge holen. Zuletzt gewann er in Misano, vor Lorenzo. Beide Fahrer sind bereits in Aragon zu Testzwecken unterwegs gewesen und beide haben nun jeweils 12 Siege in der MotoGP eingefahren.

Im Kampf um Platz drei geht es derweil um einiges knapper zu. Andrea Dovizioso (Repsol Honda) hat 139 Punkte, während Valentino Rossi (Fiat Yamaha) und Casey Stoner (Ducati Team) jeweils 130 haben. Von den drei Fahrern hat Rossi die beste Bilanz auf spanischen Boden, er konnte bereits 19 mal gewinnen, allerdings hat er auch derzeit die längste sieglose Zeit in seiner Karriere, seit sieben Rennen konnte der Italiener nicht mehr triumphieren. Das gab es seit Donington 2000 nicht mehr. Dovizioso will unbedingt wieder auf das Podium, ebenfalls seit sieben Rennen konnte er nicht mehr unter die Top-3 fahren. Casey Stoner fehlt in dieser Saison noch ein Sieg.

Monster Yamaha Tech 3 Fahrer Ben Spies bleibt der bislang beste Fahrer eines Satellitenteams, er liegt auf Sechs, nur zehn Punkte hinter Stoner und Rossi, Nicky Hayden folgt auf Rang sieben und der US-Boy will in dieser Saison mindestens einmal auf das Podest klettern. Randy de Puniet’s (LCR Honda) konnte sich eindrucksvoll von seiner Verletzung zurück melden, während Marco Melandri (San Carlo Honda Gresini) und Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3) komplettieren die derzeitigen Top-10. Edwards wird seinen 100. Grand Prix fahren.

Loris Capirossi (Rizla Suzuki) erholt sich derweil weiterhin von seiner Operation am kleinen Finger, ob er starten kann muss erst noch entschieden werden.

In Aragon werden die Trainings wieder nach dem alten Plan gefahren, es gibt zwei am Freitag und ein weiteres am Samstag vor der Qualifikation. Das erste Training gibt es am Freitag 10 Uhr.

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMIO A-STYLE DE ARAGON

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›