Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Racing Team Germany entscheidet sich für Watanabe

Racing Team Germany entscheidet sich für Watanabe

Das Moto2-Team hat die sofortige Trennung von Arne Tode bekannt gegeben. Der Japaner Kazuki Watanabe wird dieses Wochenende in Aragón fahren.

Der 19-jährige Japaner Kauzki Watanabe wird ab diesem Wochenende in Aragón für das Racing Team Germany an den Start gehen, nachdem dieses Team bekannt gegeben hat, dass sich die Wege mit dem Deutschen Arne Tode mit sofortiger Wirkung trennen.

Tode, der das vorangegangene Rennen in Misano aufgrund einer Verletzung auslassen musste, hatte nur zwei Punkte aus zehn Rennen zu seinem Konto stehen und sein Team entschied sich, aufgrund von "Mangel an Leistung und Teamfähigkeit" als Hauptgründen, zur Trennung.

"Kazuki Watanabe wird sich in Aragón an die Suter MMX-Maschine anpassen und wir haben für dieses Rennen keinerlei Erwartungen", erklärte Teammanager Dirk Heidolf. "Das Rennen danach wird sein Heim GP, wo wir eine klarere Vorstellung davon bekommen werden, in welcher Position wir uns befinden."

"Er ist sehr jung, talentiert und, allem voran, sehr ehrgeizig", fuhr Heidolf fort. "Wir werden sehen, was das unserem Team bringt."

Watanabe gab in 2008 sein Weltmeisterschafts-Debütin der 250ccm-Klasse und fuhr bei seinem Heim GP mit einer Wildcard. Er wurde im letztjährigen 250ccm Japan GP 14., wieder mit einer Wildcard.

Tags:
Moto2, 2010, GRAN PREMIO A-STYLE DE ARAGON, Arne Tode, Racing Team Germany

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›