Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Iannone stürmt zum Sieg in Aragon

Iannone stürmt zum Sieg in Aragon

Der Italiener holte seinen dritten Saisonsieg mit einem souveränen Vorsprung beim Gran Premio A-Style de Aragón, vor Julian Simon und Gabor Talmacsi. Toni Elias wurde Vierter.

Andrea Iannone holte sich seinen dritten Sieg in dieser Saison beim Rennen in Aragon mit einem Vorsprung von 6.203s auf Julian Simon. Dritter wurde sein Fimmco Speed Up Teamkollege Gabor Talmacsi. Toni Elias schaffte es bis auf Platz vier nach vorn.

Das Quartett konnte einem Unfall in der ersten Kurve ausweichen, in den Alex Baldolini (Caretta Technology Race Dept), Mattia Pasini (Vector Kiefer Racing), Fonsi Nieto (G22 Holiday Gym), Ricky Cardús (Maquinza-SAG Team) und Yonny Hernández (Blusens-STX) – involviert waren, alle blieben jedoch unverletzt. Iannone nutzte die Verwirrung und konnte gleich einen kleinen Vorsprung heraus fahren.

Alex de Angelis (JiR Moto2) hielt in der Spitzengruppe mit, stürzte allerdings und musste sein Rennen aufgeben. Damit kämpften Simón, Simone Corsi (JiR Moto2) und Talmacsi um die Podestplätze.

Jules Cluzel (Forward Racing) und Scott Redding (Marc VDS Racing) bildeten die Verfolgergruppe, während sich Toni Elias (Gresini Racing) nach einem schlechten Start wieder nach vorn arbeitete.

Von allen unbeeindruckt zeigte sich an der Spitze Iannone, der fehlerfrei seine Runden drehte. Der Italiener holte sich wie schon in Mugello und Assen den Sieg von der Pole aus. Simon kämpfte am Schluss Gabor Talmacsi nieder und damit fuhr der Mapfre Aspar Fahrer zum dritten Mal in Folge auf das Podest.

Elías legte eine beeindruckende Aufholjagd hin und kam am Ende als Vierter ins Ziel, Corsi, Cluzel, Aegerter, Redding und Stefan Bradl (Viessmann Kiefer Racing) folgten knapp dahinter. Thomas Lüthi (Interwetten Moriwaki) erzielte ein weiteres Top-10 Ergebnis, obwohl er nur von Platz 20 aus gestartet war.

Elías bleibt in der Gesamtwertung weiter vorn und hat 224 Punkte, 76 Zähler Vorsprung auf Simon. Iannone konnte sich auf Rang drei verbessern und liegt nur vier Punkte hinter Simon. Lüthi ist auf Vier, Corsi auf Fünf.

Tags:
Moto2, 2010, GRAN PREMIO A-STYLE DE ARAGON, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›