Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Spies bestärkt durch Platz fünf

Spies bestärkt durch Platz fünf

Der Monster Yamaha Tech 3 Fahrer zeigte Klasse und Entschlossenheit im Kampf gegen Andrea Dovizioso um Platz fünf.

Ben Spies ging als Sieger im Duell um Platz fünf beim Gran Premio A-Style de Aragón gegen Andrea Dovizioso hervor. Damit erzielte er ein weiteres solides Resultat in seiner Rookie Saison.

Der Monster Yamaha Tech 3 Fahrer sah eine Zeit lang so aus, als könnte er auch um den letzten Podestplatz mit kämpfen, doch durch einen Fehler verlor er zu viel Zeit, woraufhin er gegen den Italiener um Platz fünf fuhr.

Beide Fahrer wechselten ständig die Positionen, doch Spies zeigte sich fest entschlossen bis zur letzten Runde und nutzte dann einen Fehler von Dovizioso, der in Folge stürzte. Es war das neunte Mal, dass der Amerikaner in die Top-6 fahren konnte.

“Das war ein echt gutes Rennen. Ich mag es, wenn es so zu geht und habe meiner Crew versprochen, wenn ich in die Top-6 komme, dann ist es auch das beste Rennen des Jahres, was den Spaßfaktor betrifft”, sagte Spies, der in der Gesamtwertung derzeit auf Rand sechs liegt.

“Dovi und ich haben vier Runden vor Rennende noch einmal richtig zugelegt und es hat viel Spaß gemacht. Es ist schade, dass er am Ende gestürzt ist und ich bin sicher er war verdammt wütend darüber. Wir haben sauber gekämpft, er hat einfach nur einen kleinen Fehler gemacht. Ich muss zugeben, ich war nicht so weit entfernt selber einen Fehler zu machen.”

“Auf der letzten Runde konnte ich ihn in Turn 1 schnappen, aber in Turn 8 konterte er wieder. Als wir auf Turn 11 zu fuhren, bin ich wieder an ihm vorbei, aber ich war ein wenig zu schnell und konnte den Platz nicht halten, ich konnte die Linie nicht halten. Also musste er um mich herumfahren und dabei ist Andrea gestürzt. Es war sehr schade, denn er ist super gefahren. Ich konnte auch für eine Weile mit Nicky und Jorge mithalten, am Ende hat es nicht gereicht, aber es ist dennoch ein gutes Resultat.”

Spies fügte an: “Ich war nicht weit hinter Jorge und ich habe Valentino schlagen können, war wieder der beste Fahrer eines Privateams. Die Punkte sind gut für meine WM-Wertung, ich freue mich auf die letzten Rennen der Saison.”

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMIO A-STYLE DE ARAGON, Ben Spies, Monster Yamaha Tech 3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›