Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Japan markiert Anfang der Moto2-Zielgeraden

Japan markiert Anfang der Moto2-Zielgeraden

Die 13. Saisonstation der Weltmeisterschaft findet dieses Wochenende in Motegi statt und Leader Toni Elías kommt dem ersten Titel immer näher.

Die letzten fünf rennen der ersten Moto2-Weltmeisterschaftssaison 2010 folgen nun schnell aufeinander und liegen nur über sechs Wochen verteilt. Den Anfang markiert der Grand Prix von Japan. Toni Elías kommt als Meisterschaftsführender mit 76 Punkten Vorsprung nach Motegi und wird einen Heimsieg für Gresini Racing Teams Chassis-Lieferanten Moriwaki ins Visier fassen.

Auch wenn er zum ersten Mal in fünf Rennen in Aragón mit Rang vier im Rennen nicht auf das Podest kam, konnte er doch eine saubere Führung in der Gesamtwertung halten und seine stärke unterstreichen. In Motegi hat der Spanier seinen siebten Saisonsieg ins Visier gefasst und kommt auch an einen Ort, an welchem er in der Königsklasse in 2007 schon auf dem Treppchen stand.

Der Kampf um die zweite Position wird mit jedem Saisonrennen immer fesselnder und nur vier Punkte trennen Julían Simón (Mapfre Aspar) und den Sieger vom letzten Rennen, Andrea Iannone (Fimmco Speed Up). Beide sind in ausgezeichneter Form. Thomas Lütho vom Interwetten Moriwaki liegt weitere 14 Punkte dahinter und sein Ziel ist es, diesen Defizit auszugleichen.

Simone Corsi (JiR Moto2) ist derzeit Fünfter, aber weitere 22 Punkte hinter Lüthi. Gabor Talmacsi (Fimmco Speed Up) sprudelt vor Zuversicht über, nachdem er sich in Aragón sein erstes Moto2-Podium holen konnte und nun einen einzigen Punkt vor Jules Cluzel (Forward Racing) liegt.

Eine besondere Präsentation in Motegi wird auch eine Ehrung Shoya Tomizawas sehen und seine Familie wird den Michel Metraux-Preis erhalten - ein kollektives Tribut seiner Moto2-Fahrerkollegen an den Japaner, der in Misano verstarb.

Yusuke Teshima wird bei diesem Event für das FCC TSR-Team fahren, Shogo Moriwaki (Moriwaki Racing) und Kouki Takahashi (Burning Blood RT) haben beide Wildcards erhalten. Ferruccio Lamborghini ersetzt ab diesem Rennen Lukas Pesek im Matteoni CP Racing Team.

Tags:
Moto2, 2010, GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›