Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

De Puniet näher zum Optimum

De Puniet näher zum Optimum

Nach dem neunten Platz beim Grand Prix von Japan fühlt sich der LCR Honda Fahrer wieder auf einem besseren Leistungslevel.

Randy de Puniet setzte seinen Weg zurück zur vollen Fitness in Motegi weiter fort und konnte sein bislang bestes Ergebnis seit seinem Beinbruch erzielen. Es war das fünfte Rennen, nach der Verletzung des Franzosen im Juli.

De Puniet startete als Siebenter ins Rennen, bereits die Qualifikation war gut gelaufen und nur ein Schaltfehler zur Mitte des Rennens, verhinderte ein besseres Ergebnis.

“Ich bin ein bisschen enttäuscht, denn ich war im ersten Teil des Rennens recht schnell unterwegs. Ich bin aggressiv gefahren und kämpfte um die Top-5 mit”, sagte er. “ Das hat mir wirklich gut getan nach all den schwierigen Rennen. Aber ich habe einen Fehler gemacht, denn ich habe noch ein paar Schwierigkeiten mit meinem Bein wenn es ums Schalten geht. Nach ein paar Runden wurde mein Bein müde. Ich habe einen Schaltfehler gemacht und dann versucht noch einen runter zu schalten, aber ich war schon im ersten und bin in Neutral gekommen. Also bin ich weit rausgefahren und habe damit 10 Sekunden verloren. Danach war ich wieder gut unterwegs, aber auf die Gruppe konnte ich nicht mehr aufholen.”

Doch das Gefühl, das De Puniet mit seiner RC212V hatte gibt ihm Zuversicht für die kommenden Rennen: “Ich denke ich komme wieder zurück auf mein Niveau. Jetzt muss ich nur noch alles zusammen packen. Ich bin froh, dass es kommende Woche gleich nach Malaysia geht, denn wir sollten für die letzten vier Rennen gut aufgestellt sein.”

”Das Top-10 Ergebnis ist für die Moral sehr gut, nachdem ich eine eher schlechte Phase hatte. Wir haben noch viel Arbeit, aber ich fühle mich jetzt zuversichtlicher für den Rest der Saison.”

Tags:
MotoGP, 2010, GRAND PRIX OF JAPAN, Randy de Puniet, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›