Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo konzentriert sich in Sepang auf Titelgewinn

Lorenzo konzentriert sich in Sepang auf Titelgewinn

Valentino Rossi, Casey Stoner, WM-Leader Jorge Lorenzo, Andrea Dovizioso und Marco Simoncelli kamen zur offiziellen Pressekonferenz vor dem Shell Advance Malaysia Motorrad Grand Prix, wo Lorenzo als Weltmeister 2010 gekrönt werden könnte.

Der dieses Wochenende stattfindende Shell Advance Malaysia Motorrad Grand Prix könnte die Krönung Jorge Lorenzos zum MotoGP-Weltmeister 2010 sehen. Der Fiat Yamaha-Fahrer hat derzeit einen 69-Punkte-Vorpsprung über Dani Pedrosa und am Sonntag würde ihm ein neunter Rang zum endgültigen Titelgewinn reichen, nachdem bestätigt wurde, dass Pedrosa dieses Wochenende nicht fahren wird.

Lorenzo hat einen anständigen Rekord in Sepang, holte hier in 2007 seinen zweiten 250ccm-Titel und stürmte letztes Jahr von ganz hinten in der Startaufstellung zu Rang vier.

"Das könnte für mich, das Team und meine Familie ein ganz besonderes Wochenende werden", sagte Lorenzo. "Ich bin ziemlich aufgeregt, aber ich weiß auch, dass ich mich konzentrieren und hart arbeiten muss. Ich will das Rennen mit Vertrauen und Speed angehen, nicht zu sehr über die Punkte und die Meisterschaft nachdenken und das genießen, was der wichtigste Tag meiner Karriere werden könnte."

Während sich Lorenzo in der heutigen Pressekonferenz auf die Meisterschaft konzentrierte, wollten die versammelten Journalisten lieber noch einmal auf den Rad-an-Rad-Kampf von ihm mit Valentino Rossi vor ein paar Tagen in Motegi eingehen. Lorenzo aber sagte weder zum Kampf noch zu den folgenden Wortgefechten etwas.

"Japan, was war in Japan?", stellte Lorenzo die Gegenfrage. "Oh, na klar. Ich habe für zwei weitere Jahre bei Yamaha unterschrieben, sehr schön!" Als aber die Fragerunde immer wieder auf die Geschehnisse von Motegi einging, antwortete der Fiat Yamaha-Fahrer. "Wir sind hier für ein großes Wochenende, es ist egal, was in der Vergangenheit passiert ist, nur dass es jetzt und in der Zukunft nicht mehr so passiert."

Während sich Lorenzo über Rossis Fahrweise von Motegi lautstark und kritisch geäußert hatte, ist der amtierende Weltmeister davon überzeugt, dass es einfach ein guter Kampf zwischen zwei Rivalen an der Spitze ihres Spieles war.

"Der Kampf mit Jorge in Motegi war großartig und sehr lustig", erklärte Rossi. "Ich liebe es immer zu kämpfen und es sah im Fernsehen toll aus und noch besser von auf dem Motorrad. Es war aggressiv und nicht mehr."

Rossi konnte hier letztes Jahr mit einem Podest die Weltmeisterschaft erringen und ist von all den aktuellen MotoGP-Fahrern derjenige mit dem beeindruckendstem Rekord in Sepang. Der amtierende Weltmeister will aber für das Rennen an diesem Wochenende in Malaysia keine Versprechungen machen, wo ihm seine Schulter, die er sich früher im Jahr bei einem MotoCross-Unfall verletzt hatte, noch weiter Probleme machen kann.

"Das ist eine meiner Lieblingsstrecken. Jedes mal, wenn ich diese Strecke fahre, liebe ich sie und es ist sehr spannend. Ich habe gute Erinnerungen an Rennen und Titel hier. Ich bin gespannt zu sehen, wie viele Schmerzen ich in Sepang in meiner Schulter haben werde, da es eine schwierige Strecke ist.

Als er auf die Gerüchte angesprochen wurde, wonach er seine Saison vorzeitig beenden könnte, um sich die ramponierte Schulter operieren zu lassen, antwortete Rossi: "Es ist zu 99 Prozent sicher, dass ich nach Australien gehen werde und, wenn ich keine Schmerzen in der Schulter mehr habe, werde ich die Saison zu Ende fahren."

Nach einem schwierigen Start in das Jahr hat Casey Stoner seine Saison mit aufeinanderfolgenden Siegen in Aragón und Motegi wieder anschieben können. Der Ducati-Pilot, der letztes Jahr in Sepang den Sieg holen konnte, könnte in der Meisterschaft mit ein paar starken Resultaten am Jahresende noch Zweiter werden.

Stoner ist der einzige Fahrer, der in Sepang Rennen in allen drei Klassen gewinnen konnte und der Australier wäre ziemlich zufrieden, wenn er dieses Wochenende dem einen weiteren Sieg hinzufügen könnte, nachdem er in der Königsklasse hier schon in 2007 und 2009 gewonnen hat.

"Wir kommen hier nach Motegi mit mehr Zuversicht", erklärte der Australier. "Wir haben in Japan gut angefangen, aber dann hatten wir einen kleinen Abschwung, gefolgt von einem Aufschwung. Es war ein wichtiger Rennsieg für uns. Wir haben nicht die beste Saison gehabt und ich konnte Jorge oder Dani nicht wirklich ihren Rang ablaufen, aber wir werden weiter arbeiten und sehen,wie es dieses Wochenende gehen wird."

Andrea Dovizioso kehrte in Japan auf das Podest zurück und der Repsol Honda Fahrer , der in Motegi zum ersten Mal in seiner MotoGP-Karriere von der Pole starten konnte, ist ein weiterer Fahrer mit beeindruckenden Leistungen auf dem Sepang Circuit. Der Italiener holte hier in 2004 mit einem zweiten Platz den 125ccm-Weltmeistertitel und holte in 2008 dann sein erstes MotoGP-Podium überhaupt.

Nach einer beeindruckenden Fahrt das letzte Mal in Japan, will der einzige Vertreter des Repsol Honda Teams im Rennen an diesem Wochenende in Malaysia einmal mehr an der Spitze mitkämpfen.

"Wir hatten ein wirklich ein gutes Wochenende in Japan, das beste dieses Jahr", sagte Dovizioso. "Wir kommen hier mit mehr Selbstvertrauen an und unser Motorrad geht hier auf dieser Strecke immer sehr gut. Es wird ein interessantes Wochenende und es gibt eine gute Chance, dass wir um das Podium und vielleicht sogar um den Rennsieg kämpfen können, wie ich hoffe."

Derzeit Neunter in der Meisterschaft ist Marco Simoncelli, der in Japan mit Rang sechs sein bestes Resultat der Saison bislang egalisieren konnte. Der Italiener ist zuversichtlich, dass seine Konstanz, die er letzte Woche im Rennen in Motegi an den Tag gelegt hat, auch hier in Sepang wieder funktionieren wird.

"Motegi war ein großartiges Wochenende", sagte Simoncelli. "Ich hatte in allen Trainings, im Qualifying und Warmup die Pace und im Rennen war ich konstant, wo ich in der Vergangenheit gegen Ende immer etwas einbrach. Jetzt sind wir nicht weit hinter der Spitze, aber wir müssen hart arbeiten, um sie einzuholen. Ich hoffe, dass ich meine Resultate zwischen jetzt und dem Saisonende noch weiter verbessern kann. Damit will ich dieses Wochenende hier in Sepang anfangen."

Tags:
MotoGP, 2010, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›