Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Jorge Lorenzo: MotoGP Weltmeister 2010

Jorge Lorenzo: MotoGP Weltmeister 2010

Mit dritten Platz beim Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix sicherte sich der Fiat Yamaha Fahrer seinen ersten Titel in der Königsklasse.

Jorge Lorenzos Weg zum MotoGP Triumph wurde mit einer Reihe von neuen Rekorden gepflastert. Begonnen hat der Spanier als Mini-Cross-Fahrer mit drei Jahren, gefolgt von Trial, Mini-Moto und Motorcross auf Mallorca. Von da aus ging es weiter in die 50cc Copa Aprilia-Klasse, wo er sich den Titel holte. Mit einer Sondergenehmigung kam er bereits als 13-jähriger in die Spanische Meisterschaft.

Mit einem Rekord, der wohl nur schwerlich zu knacken sein wird, wurde Lorenzo der jüngste Fahrer, der je in die Weltmeisterschaft kam. 2002 wurde er am Jerez-Wochenende 15, das Mindestalter für die Motorradweltmeisterschaft, und gab sein Debüt auf einer Derbi. Der Beginn einer erfolgreichen WM-Karriere.

In der darauf folgenden Saison holte er sich seinen ersten Sieg in der 125cc-Klasse, in Rio de Janeiro, Brasilien, mit einem unglaublichen Manöver, außen herum an Casey Stoner vorbei. 2004 konnte er weitere drei Siege einheimsen, bevor er in die 250er-Klasse wechselte. In seiner ersten Saison auf Fortuna-Honda holte er vier Pole-Positionen und sechs Podestplätze.

2006 wechselte er zu Aprilia und war damit der Top-Favorit für die Weltmeisterschaft. Er bestätigte diese hohe Einschätzung mit acht Siegen und zehn Pole-Positionen und holte sich den Titel beim letzten Rennen in Valencia.

2007 dominierte Lorenzo ebenfalls und holte sich erneut den Titel, mit neun Siegen, die er alle von Pole aus holte. Mit nur 20 Jahren war er damit zweifacher 250cc-Weltmeister. Lorenzo wurde danach von Yamaha in die MotoGP geholt, als Teamkollege von Valentino Rossi.

Jorge Lorenzo kam wie erwartet mit Pauken und Trompeten in die Königsklasse der Motorrad-Weltmeisterschaft. Vor allem in den ersten fünf Rennen beeindruckte er. Der Fiat Yamaha-Fahrer holte gleich in seinem ersten Rennen in der MotoGP-Klasse die Pole-Position und wurde Zweiter. Auch in den beiden darauf folgenden Rennen konnte er jeweils die Pole holen, und wurde so der erste Rookie-Fahrer, der in den ersten drei Saisonläufen drei Mal die Pole einfahren konnte und im Rennen jeweils auf das Podest fuhr. Das dritte Rennen der Saison in Estoril erwies sich als ein perfektes Wochenende für Lorenzo. Der Spanier startete von der Pole und konnte seinen ersten Sieg einfahren.

Leider war die Saison 2008 aber auch von Unfällen durchzogen, mit Verletzungen als Folge, die den Spanier zwangen sein Heimrennen in Katalonien ausfallen zu lassen. Zudem warfen die Verletzungen ihn in der WM-Gesamtwertung zurück, dennoch erreichte Lorenzo immerhin den vierten Platz in seiner ersten MotoGP-Saison.

Jorge Lorenzo startete auch 2009 mit dem Yamaha-Werksteam, neben Rossi und konnte seine Leistungen noch einmal beeindruckend steigern. Er forderte seinen Teamkollegen um den WM-Titel heraus und lieferte sich einige packende Zweikämpfe. Der bekannteste wohl der in Katalonien, als das Rennen erst in der letzten Kurve entschieden wurde. Lorenzo konnte insgesamt vier Siege und zwölf Podestplätze erreichen. Hinzu kamen fünf Pole-Positionen, doch im Titelkampf musste er sich am Ende gegen Rossi geschlagen geben. Für 2010 ist er allerdings einer der Favoriten.

2010 sah Lorenzos Stern weiter steigen. Endlich konnte er seine Ausrutscher abstellen und Konstanz an den Tag legen, die ihm keiner nachmachte. Er fuhr in den ersten 12 Rennen auf das Podest, davon siegte er sieben Mal. Sechs Polepositionen stehen zudem neben seinem Namen und bis auf ein Rennen konnte er sich immer für die erste Startreihe qualifizieren. Der 23-Jährige ist zudem erst der zweite Spanier, der in der Königsklasse zum Weltmeister wurde, Alex Criville gelang es zuvor. Für die kommende Saison hat er bereits bei Yamaha unterschrieben, für zwei weitere Jahre.

Titelstatistik Jorge Lorenzo:

– Jorge Lorenzo ist erst der zweite Spanier, der in der MotoGP den Titel holen konnte, Alex Crivillé siegte 1999.

–Er ist der erste Spanier, der in der 250cc und der Königsklasse Weltmeister werden konnte.

– Lorenzo konnte in 15 Rennen immer in die Top-4 kommen.

– Mit 23 Jahren und 159 Tagen ist er der jüngste Fahrer, der den Titel in der Königsklasse holen konnte hinter Freddie Spencer, Casey Stoner, Mike Hailwood, John Surtees und Valentino Rossi.

– Er ist der drittjüngste Fahrer, der Titel in der 250cc und der Königsklasse holen konnte, nach Mike Hailwood und Valentino Rossi.

– In der Saison 2010 wurde Jorge Lorenzo erst der vierte Fahrer, in der 62-Jährigen Geschichte der Motorradweltmeisterschaft, der in den ersten 12 Rennen immer auf dem Podest stehen konnte.

Tags:
MotoGP, 2010, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›