Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Auf Phillip Island gibt es noch MotoGP-Punkte

Auf Phillip Island gibt es noch MotoGP-Punkte

Jorge Lorenzo mag zwar den MotoGP-Weltmeistertitel 2010 in Malaysia geholt haben, doch bei den verbleibenden drei Rennen haben Rückkehrer Dani Pedrosa, Valentino Rossi, Casey Stoner und Andrea Dovizioso noch etwas zu beweisen.

Mit Jorge Lorenzo bereits als MotoGP-Weltmeister 2010 fest stehend, kehrt sich der Fokus bei den verbleibenden drei Rennen auf die persönlichen Ziele der anderen Piloten dieser Meisterschaft. Nachdem Lorenzo der erst zweite spanische Weltmeister der Königsklasse werden konnte, will er nun seinen Status bei den letzten Rennen mit starken Resultaten untermauern. Ein Sieg auf Phillip Island wäre das erste Mal, dass ihm dies dort in der Elite-Kategorie gelingen würde, nachdem er in der ehemaligen 250ccm-Klasse dort schon zwei Mal gewinnen konnte.

Letzte Saison konnte Lorenzo das Rennen in Australien nicht beenden, dieses Mal geht es bei der 16. Saisonstation um den achten Sieg des Jahres. Dani Pedrosa kehrt in die Szene zurück, nachdem er die letzten beiden Rennen mit einem gebrochenem Schlüsselbein auslassen und dabei zu sehen musste, wie sein Rivale in Malaysia den Titel 2010 abstaubte, auf welchen sich der Repsol Honda-Pilot bis zuletzt noch kleine Hoffnungen machen durfte. Pedrosas Ziel ist es nun, den zweiten Rang in der Gesamtwertung bei den letzten drei zu halten. Auf Phillip Island stand er im letzten Jahr auf dem Podest und er hält noch einen 47-Punktevorsprung auf Valentino Rossi. Er wird dieses Wochenende probieren, wie seine körperliche Verfassung nach der Operation fortgeschritten ist.

Rossi hat mit dem ersten Sieg seit dem Saisonauftakt Schwung geholt, ein Resultat, welches umso spektakulärer war, in der Weise, wie er es geholt hat. Er fiel im Rennen von Sepang auf den elften Rang zurück, doch holte sich der Fiat Yamaha-Fahrer seinen 46. Sieg mit dem japanischen Werk und an diesem Wochenende geht es zurück auf eine Strecke, auf welcher er noch nie nicht auf dem Podest gestanden hat, seitdem er in der Königsklasse fährt. Außerdem konnte er hier schon fünf Siege holen, welche alle zwischen 2001 und 2005 aufeinander folgten.

Nur einen einzigen Punkt hinter Rossi hält Casey Stoner. Der Ducati Team-Pilot brennt auf ein starkes Resultat bei seinem Heimrennen. Nach dem Sturz von Sepang - zuvor hatte Stoner zwei Rennen in Folge gewonnen - kann er nun darauf bauen, dass er auf Phillip Island in den letzten drei Saison hat gewinnen können. Außerdem liegt er auch nur einen Punkt vor Andrea Dovizioso, der sich als nächstes den dritten, vielleicht sogar den zweiten Rang in der Gesamtwertung als nächstes Vorgenommen hat.

Der Repsol Honda-Pilot Dovizioso ist derzeit in ausgezeichneter Form, hat zuletzt zwei zweite Plätze in Folge einfahren können. Der Italiener wurde letztes Jahr auf Phillip Island Sechster und hat in seinem Titeljahr in der 125ccm-Klasse in 2004 hier gewonnen - als er Lorenzo und Stoner schlug. Ben Spies (Monster Yamaha Tech 3) kommt auf eine Strecke, welche er aus der Superbike WM kennt und er hat das Ziel, weiter in Richtung eines Top Sechs-Gesamtrangs in seiner MotoGP-Debütsaison zu arbeiten.

Nicky Hayden (Ducati Team) - der in drei vorangegangenen Fällen auf Phillip Island auf dem Podest stand - Randy de Puniet (LCR Honda), Marco Simoncelli (San Carlo Honda Gresini) – der in den letzten beiden Jahren in der 250ccm-Klasse in Australien gewinnen konnte - und Marco Melandri (San Carlo Honda Gresini) runden die Top Ten der Gesamtwertung vor diesem Wochenende ab. Melandri ist auch der einzige Fahrer, der in allen drei Klassen auf Phillip Island gewinnen konnte (125cc in 1999, 250ccm in 2002 und MotoGP in 2006).

Tags:
MotoGP, 2010, IVECO AUSTRALIAN GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›