Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP-Stars probieren sich in australischem Football

MotoGP-Stars probieren sich in australischem Football

Dieses Mal ging es um die Handling- und Kick-Skills der Piloten, als sie die Spieler der AFL Champions 2010, Collingwood Football Club, bei einem offiziellen Pre-Event vor dem Iveco Australien Grand Prix an diesem Wochenende trafen.

Der MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo, Andrea Dovizioso, Nicky Hayden, Marco Simoncelli und der erste Moto2-Titelgewinner Toni Elías nahmen am Donnerstag vor dem Iveco Australien Grand Prix eine ganz besondere Herausforderung an. Das Quintett besuchte den Football Club Phillip Islands, wo sie die Spieler der 2010er AFL-Champions Collingwood trafen.

Die Collingwood-Stars Alan Didak, Brent Macaffer, Tyson Goldsack und Nathan Brown brachten ihren MotoGP-Gegenstücken bei, wie man kickt, zeigten Handlingskills und die Fahrer mussten Tore schießen und kurze Pässe üben. Der Erfolg war dabei recht unterschiedlich. Dann schauten sie den Spielern des AFL Premiership Cup 2010 zu und bekamen Shirts mit ihren Nummern, als eine besondere Erinnerung überreicht.

"Ich habe das nie zuvor gespielt und es ist immer interessant, einen neuen Sport kennenzulernen! Es ist ein großer Platz und sehr schwierig, den Ball unter Kontrolle zu halten", gab der Repsol Honda-Pilot Dovizioso zu, der am Wochenende um den dritten Rang in der Meisterschaft kämpfen wird, nachdem er die letzten beiden Rennen als Zweiter beenden konnte.

"Es wäre perfekt, hier zu gewinnen", fügte er an. "Ich denke nicht, dass das hier leicht wird, denn die Strecke ist für Casey und Valentino gut und mit den Beiden kämpfe ich um den dritten Rang in der Meisterschaft. Aber wir kommen hier sehr stark her und wir sind richtig konstant, darum sind wir zuversichtlich. Wir müssen bei 100 Prozent starten und sehen, was passiert."

Ducati-Mann Hayden, der dieses Wochenende auf eine Strecke zurückkommt, auf welcher er in der Vergangenheit sehr gut unterwegs war: "Es ist ein bisschen anders, als wir Amerikaner es spielen, aber ich mag es!"

Er setzte fort: "Phillip Island ist schnell und flüssig und du musst mutig sein. Wenn das Motorrad gut funktioniert und du Vertrauen hast, dann kann es sehr viel Spaß machen. Ich hatte hier eine Handvoll Poles und ein paar Podeste und ich mag es hier - wir werden dieses Wochenende sehen. Ich hatte in Malaysia mein bestes Qualifying-Resultat seit einigen Jahren, aber im Rennen meine Schwierigkeiten. Aber wir werden dieses Wochenende wieder eine Chance bekommen und werden es in Angriff nehmen!"

Zum Abschluss sagte ein leicht verblüffter Simoncelli: "Das ist ein sehr komischer Sport für uns Europäer! Gerade für die Italiener! Es war eine tolle Erfahrung, die Jungs aus dem Team haben uns die Dinge erklärt und es hat gut Spaß gemacht!"

Der San Carlo Honda Gresini MotoGP-Rookie fügte an: "Ich bin sehr zuversichtlich für dieses Rennen. In den letzten beiden Läufen haben wir ein paar große Schritte und Verbesserungen gemacht. In Malaysia hatte ich gute erste 13 Runden, aber dann machte mir die Hitze zu schaffen. Das hier ist eine meiner Lieblingsstrecken und ich freue mich darauf, mein bestes Resultat der Saison bislang zu holen. Ich bin ganz gespannt, mein MotoGP-Motorrad hier zu fahren!"

Tags:
MotoGP, 2010, IVECO AUSTRALIAN GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›