Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo mit Bestzeit auf Phillip Island

Lorenzo mit Bestzeit auf Phillip Island

Der Weltmeister startete mit der schnellsten Zeit in das Wochenende zum Iveco Australian Grand Prix auf Phillip Island. Die Ducati Fahrer Casey Stoner und Nicky Hayden folgten dahinter.

Nach einem verspäteten Start des ersten MotoGP Trainings auf Phillip Island, setzte Jorge Lorenzo die schnellsten Zeiten zum Iveco Australian Grand Prix Auftakt. An seine Zeit von 1:41.146 kam kein anderer Fahrer heran.

Casey Stoner folgte 0.334s dahinter und der Australier würde an diesem Wochenende gern zum vierten Mal in Folge gewinnen. Teamkollege Nicky Hayden kam mit seiner Desmosedici GP10 auf Rang drei. Der Amerikaner lag 0.151s hinter Stoner. Zum Ende der Session war die Ideallinie fast abgetrocknet.

Marco Simoncelli kam auf Vier für das San Carlo Honda Gresini Team, trotz einiger Schwierigkeiten mit dem Grip hinten schaffte er eine Zeit von 1:41.881. Teamkollege Marco Melandri folgte auf Fünf und war der Letzte innerhalb von einer Sekunde hinter Lorenzo. Andrea Dovizioso (Repsol Honda) komplettierte die Top-6.

Auf Platz sieben fuhr Valentino Rossi mit seiner Fiat Yamaha M1, Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3), Randy de Puniet (LCR Honda) und Loris Capirossi (Rizla Suzuki) schafften es in die Top-10.

Dani Pedrosa ist ebenfalls wieder mit dabei auf Phillip Island. Der Spanier fuhr sieben Runden und eine Zeit von 1:51.210 innerhalb der ersten halben Trainingsstunde.

Tags:
MotoGP, 2010, IVECO AUSTRALIAN GRAND PRIX, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›