Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi darf in Valencia Ducati testen

Rossi darf in Valencia Ducati testen

In einem Interview mit dem Italiener wurde bestätigt, dass Yamahas Masao Furusawa die Erlaubnis gab, im November mit der Ducati zu testen. Ducatis Alessandro Cicognani nahm im motogp.com Interview Stellung.

Valentino Rossi hatte bereits angedeutet, dass er die Erlaubnis durch Masao Furusawa bekommen habe beim Valencia-Test bereits auf der Ducati zu sitzen.

Es hing von Yamaha ab, ob der 31-Jährige die Erlaubnis erhalten würde, bereits im November mit der Ducati zu testen und in einem Interview mit dem Sender Italia 1 hatte Rossi bereits erwähnt, dass er die Erlaubnis durch Furusawa bekommen habe.

“Furusawa hatte mich angerufen und sich für meine Leistungen für Yamaha bedankt”, sagte Rossi gegenüber Italia 1. “Ich denke, das ist eine nette Geste und es zeigt, dass Yamaha die vergangenen Jahre schätzt.”

MotoGP Projekt Leiter von Ducati Alessandro Cicognani sagte im motogp.com Interview: “Ich habe nicht gehört was genau zwischen Rossi oder Yamaha gesagt wurde, aber mir wurde gesagt, dass es so sei und darüber freue ich mich. Ich denke es ist eine Art kleines Geschenk von Yamaha an Valentino, nach seinen Leistungen.”

“Wir sind darüber sehr froh und möchten uns bei Yamaha bedanken. Ich habe eine gute Beziehung mit Lin Jarvis und möchte mich auf diesem Weg bedanken, denn er war immer fair und offen für Diskussionen. Das ist nicht einfach und deshalb umso achtenswerter. Wir werden weiter arbeiten und die Saison beenden und dann in Valencia ins Jahr 2011 starten.”

Cicognani sagte weiter: “Ich denke für alle ist das sehr wichtig, aufgrund der Testbeschränkungen. Es ist fair, wenn alle Fahrer die Chance bekommen die Maschine in Valencia zu testen, die sie 2011 fahren werden. Er wird die 2011 Maschine testen, wir werden sehen was wird. Wir arbeiten daran!”

Hinzu wurde Rossi beim Iveco Australian Grand Prix Dritter. Noch in der letzten Runde quetschte er sich an Nicky Hayden vorbei und sicherte sich den achten Podestplatz der Saison.

"Von Platz acht zu starten und Dritter zu werden ist nicht schlecht, wenn man bedenkt was wir für Schwierigkeiten an diesem Wochenende hatten. Casey war heute in einer anderen Welt unterwegs und ich möchte ihm gratulieren. Der Podestplatz war für uns heute das Maximum.”

“Ich hatte viel Spaß mit Nicky am Ende des Rennens. An einigen Stellen war er schneller als ich und ich musste wirklich alles geben, aber der Podestplatz ist so wichtig für mich, ich wollte mich nicht geschlagen geben. Damit haben wir jetzt drei Mal in Folge auf dem Podest gestanden, inklusive einem Sieg, nach dieser Saison freue ich mich darüber sehr. Wir konnten auch den Team-Titel heute gewinnen, toll für uns und Yamaha.”

Tags:
MotoGP, 2010, IVECO AUSTRALIAN GRAND PRIX, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›