Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Derbi sichert sich Konstrukteurstitel in der 125cc

Derbi sichert sich Konstrukteurstitel in der 125cc

Marc Márquez konnte Derbi mit seinem Sieg beim Iveco Australian Grand Prix zum ersten Mal seit 22 Jahren den Herstellertitel sichern.

Mit seinem Sieg beim 125cc Rennen auf Philip Island sicherte Red Bull Ajo Motorsport Fahrer Marc Marquez den Herstellertitel für Derbi. Mit den 25 Punkten des 17-Jährigen kann Derbi mathematisch zwei Rennen vor Saisonende von keinem anderen Hersteller mehr eingeholt werden.

Damit schaffte Derbi den 20. Titel – davon holte man neun Mal den Konstrukteurstitel und elf Mal den Fahrertitel.

Nach 15 von 17 Rennen 2010 konnten die Derbi-Fahrer 360 Punkte sammeln, im Durchschnitt sind das 24 Punkte pro Rennen. Zudem hat man bereits einen Vorsprung von 57 Punkten auf Aprilia, die in den vergangenen Jahren die 125cc dominiert hatten.

Vor dem Titelgewinn 2010 holte Derbi das letzte Mal 1988 den Konstrukteurstitel in der 125cc, damals mit Jorge Martinez, der neun von elf Rennen gewinnen konnte. Mit seinem Sieg auf Phillip Island konnte Marquez mit Martinez gleich ziehen. Es ist der bisherige Rekord eines Spanischen Fahrers in der 125cc-Klasse und er könnte einen neuen aufstellen, denn noch kommen zwei weitere Rennen.

Zum vierten Mal konnte der spanische Hersteller den Konstrukteurstitel in der 125cc Klasse holen. Gegründet wurde Derbi 1922 und zuvor gewann man in den Jahren 1971, 1972 und 1988. Zudem holte man Titel in der 80cc (1986, 1987 und 1988) und 50cc (1969 und 1970.

Die neun Siege von Márquez (inklusive den 100. auf dem Sachsenring) und drei durch Pol Espargaro tragen den Hauptanteil am Erfolg. Zudem gab es Podestplätze durch Efrén Vázquez und Sandro Cortese die damit ebenfalls ihren Anteil tragen. Fahrer die bislang mit Derbi Weltmeister werden konnten sind: Martínez (der 32 Siege mit Derbi holte), Ángel Nieto (30), Youichi Ui (elf), Jorge Lorenzo (vier) und Mike di Meglio (vier).

Tags:
125cc, 2010

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›