Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

De Puniet von Platz zehn in Australien enttäuscht

De Puniet von Platz zehn in Australien enttäuscht

Der LCR Honda Pilot hatte sich ein Top-6-Resultat auf Phillip Island erhofft.

Randy de Puniet zeigte eine starke Qualifikation mit Rang sieben beim Iveco Astralien Grand Prix auf Phillip Island und war mit seiner Geschwindigkeit auf der Strecke zufrieden. Leider machte der 29-Jährige während des Rennens einen Fehler im Kampf gegen Marco Melandri und musste sich mit der zehnten Position zufrieden geben.

Randy de Puniet – 10.:

“Ich bin enttäuscht, denn ich habe ein Top-6-Ergebnis erwartet. Mit dieser Geschwindigkeit hätte ich wirklich weiter vorn landen können. Ich fuhr konstante Rundenzeiten und wurde von Runde zu Runde schneller. Am Anfang des Rennens war ich hinter Melandri und konnte ihn ein paar mal überholen. Aber er holte mich wieder ein und in Turn Vier passierte ich ihn erneut an der Innenseite. Aber ich machte einen Fehler beim Runterschalten und kam weit ins Gras. So verlor ich viele Positionen. Danach wurde es eine Aufholjagd für mich, in der ich mit aller Kraft versuchte wieder nach vorn zu kommen.”

LCR Honda Pressemitteilung

Tags:
MotoGP, 2010, IVECO AUSTRALIAN GRAND PRIX, Randy de Puniet, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›